Traiskirchen: Zwei Asylwerber aus Quarantäne entwischt

Zwei in der Bundesbetreuungstelle Ost in Traiskirchen (Bezirk Baden) untergebrachte Asylwerber haben gegen die Corona-Quarantänebestimmungen verstoßen. Eine Fahndung der Polizei läuft.

Erstellt am 03. September 2021 | 16:04
Erstaufnahmezentrum Traiskirchen Symbolbild
Symbolbild Erstaufnahmezentrum Traiskirchen
Foto: APA/Herbert P. Oczeret

Bezirkshauptfrau-Stellvertreter Martin Hallbauer bestätigt eine Anfrage von FPÖ-Stadtrat Anton Lojowski, wonach zwei Asylwerber, die positiv auf das Corona-Virus getestet und abgesondert wurden, die Betreuungsstelle in Traiskirchen verlassen haben. 

Laut Hallbauer haben die beiden untergebrachten Asylwerber gegen die Quarantänebestimmungen verstoßen. "Die Personen wurden mittlerweile polizeilich zur Fahndung ausgeschrieben", sagt Hallbauer und, dass "Anzeige an die Staatsanwaltschaft erstattet" werde.

Wie berichtet, wurden aktuell 53 Infektionen  im Asylbetreuungszentrum Traiskirchen mit Covid-19 registriert.