49 Chihuahuas in 40-Quadratmeter-Wohnung entdeckt

Erstellt am 14. August 2022 | 14:21
Lesezeit: 2 Min
49 Hunde wurden in Pottendorf von der Polizei befreit.
Werbung

Kommissar Zufall hat in Pottendorf das Leiden von 49 Chihuahuas beendet. Beamte der Polizeiinspektion Pottendorf ermittelten nach einem Vorfall im Schlosspark in Pottendorf gegen eine verdächtige Person. Es wurde vermutet, dass sich die Person in einer Wohnung in Pottendorf verstecken könnte. Als die Beamten an die Eingangstür der Wohnung klopften, öffnete niemand.

Pottendorf: 49 Chihuahuas in 40-Quadratmeter-Wohnung entdeckt
Foto: Tierheim Baden

Stattdessen war lautes Hundegebell, offensichtlich von mehreren Hunden, zu hören. Daher öffneten die Beamten die unverschlossene Wohnungstür und staunten nicht schlecht: In der 40 Quadratmeter kleinen Wohnung waren Chihuahuas ohne Wasser und Futter in Transportboxen eingesperrt. In einem Raum fanden die Beamten weitere Hunde, welche in ihren eigenen Exkrementen herumlagen.

Sofort wurde der Amtstierarzt verständig, welcher die Beschlagnahmung der Hunde anordnete. Gegen die angebliche „Züchterin“ wurde Anzeige erstattet. Die Hunde wurden vom Tierheim Baden abgeholt und versorgt. 

Laut Tierheim-Leiterin Gabi Artner handle es sich um eine Züchterin, die sich auf der BH vor langer Zeit gemeldet habe und auf diversen Internetseiten Chihuahuas anbiete. „Da alle Chihuahuas zusammen waren und alle nicht kastriert, nehmen wir an, dass es keine kontrollierte Zucht ist, es könnte auch Inzucht dabei sein“, vermutet Artner.

Die abgenommenen Hunde seien alle freundlich, nur manche etwas ängstlich. Da es sich um eine behördliche Abnahme handle und alles Rechtliche geklärt werden müsse, betont Artner ausdrücklich, „dass keine Reservierungen und Besichtigungen möglich sind“. Sie ersucht daher die Bevölkerung, keine Anfragen per E-Mail oder Telefon diesbezüglich zu tätigen. Man freue sich aber über Futterspenden: Sparkasse AT38 2020 5010 0005 1647.

www.monatsrevue.at

Werbung