Letzte Vorbereitungen für geplanten Ortschef-Wechsel. Daniel Pongratz übernimmt im Jänner nach Halbzeit der Legislaturperiode wie geplant das Pottensteiner Bürgermeisteramt.

Von Elfi Holzinger. Erstellt am 21. November 2017 (05:40)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7100815_bad47ed_eva_baja_wendl.jpg
Eva Baja-Wendl tritt als Bürgermeisterin ab und übergibt im Jänner...
NOEN

Eva Baja-Wendl (SPÖ) durchlebte bereits alle Stationen in der Gemeindepolitik. 1990 wurde sie Gemeinderätin, ab 2000 in geschäftsführender Funktion, 2005 Vizebürgermeisterin, um ab 2012 schließlich das Bürgermeisteramt zu bekleiden.

440_0008_7100813_bad47ed_daniel_pongratz.jpg
...an den bisherigen Vize Daniel Pongratz.
NOEN, Holzinger.Presse

Nun wird sie Ende Jänner ihren Rücktritt bekannt geben. Vize Daniel Pongratz soll ihr Nachfolger werden.

Wechsel folgt Ende Jänner

„Es war für mich und unser Team von Anfang an klar, dass ich etwa nach Halbzeit der Wahlperiode aus diesem Amt ausscheiden werde. So hat Daniel genügend Zeit, um sich bis zur nächsten Gemeinderatswahl als Bürgermeister einzuarbeiten“, so die scheidende Bürgermeisterin. „Diesen Fahrplan haben wir gemeinsam vor der Gemeinderatswahl 2015 festgelegt. Den genauen Termin zur Übergabe haben Daniel und ich entschieden“.

Im Jahr 2012 wurde Eva Baja-Wendl überraschend zur Ortschefin der Marktgemeinde gekürt. Unter nicht immer ganz einfachen Umständen übte sie dieses Amt stets mit viel Freude und Einsatzbereitschaft aus. Gemeinsam mit ihrem Team konnte sie bei den Wahlen 2015 den Bürgermeistersitz verteidigen. Mit Daniel Pongratz stand ihr seitdem ein engagierter Vizebürgermeister zur Seite. Dass er einmal das Bürgermeisteramt übernehmen sollte und damit die Nachfolge Baja-Wendls antritt war nie ein Geheimnis.

„Ich kenne die Aufgaben der Gemeinde sehr genau und sehe der Herausforderung mit viel Freude, aber auch Demut, entgegen“

„Ich kenne die Aufgaben der Gemeinde sehr genau und sehe der Herausforderung mit viel Freude, aber auch Demut, entgegen“, so Noch-Vizebürgermeister Daniel Pongratz (SPÖ). „Meine Frau und ich sind nun Hausbesitzer in Pottenstein und werden unseren Hauptwohnsitz hierher verlegen. Wir sind nun richtige Pottensteiner und somit gibt es für die Opposition hier keinerlei Angriffsfläche mehr.“

Die Bevölkerung wird über diesen Schritt und den genauen Ablauf der Zepterübergabe in Form einer Halbzeitbilanz im Zuge einer großen Hausbesuchsaktion, beginnend im Jänner, informiert werden.