Sturm-Einsatz: Baum blockierte Triestingtalbahn

Erstellt am 25. Januar 2022 | 13:27
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8272528_bad04tri_zug_pottenstein.jpg
Die FF Pottenstein hatte alle Hände voll zu tun, um einen Baum unter einem Personenzug entfernen zu können.
Foto: Markus Hackl/FF-Pottenstein
Die Insassen eines Personenzuges kamen mit Schrecken davon, als eine Lok einen umgeknickten Baumstamm touchierte.
Werbung

Die Freiwillige Feuerwehr Pottenstein wurde von der Bezirksalarmzentrale Baden zum technischen Einsatz „Sturmschaden, Baum auf Gleiskörper“ alarmiert.

Kurz zuvor war ein Personenzug auf der Triestingtalbahn, aus Weissenbach kommend, Richtung Leobersdorf unterwegs. Plötzlich bemerkte der Lokführer, dass ein Baumstamm quer über der Gleisstrecke lag. Geistesgegenwärtig leitete er sofort den Bremsvorgang ein, jedoch konnte er sein Tonnen schweres Fahrzeug aufgrund des langen Bremsweges nicht mehr vor dem Hindernis anhalten.

Der Zug touchierte das Geäst des Baumes und rollte darüber hinweg. Der Baum, der im angrenzenden Wald neben der Gleisanlage stand, war durch eine starke Sturmböe umgeknickt, und lag nun teilweise unter der stehenden Eisenbahn.

Der Lockführer stieg aus seinem Führerstand und erkannte das Glück, dass der Zug beim Zusammenstoß nicht entgleist war. Auch wurde keiner der Insassen im Zug verletzt. So alarmierte er über den Notruf 122 die Einsatzkräfte der Feuerwehr. Mit Motorsägen und Kraftanstrengung gelang es den Florianis, den Baum von den Gleisen zu entfernen und der Zug konnte seine Fahrt wieder aufnehmen.

Werbung