„Dorf-Office“ in Hernstein gestartet

Erstellt am 20. März 2022 | 05:47
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8303885_bad11dorf_office_fuer_grillenberg_foto_.jpg
Bürgermeisterin Michaela Schneidhofer (ÖVP), Karl Ganneshofer, Vize Hubert Karl (ÖVP) und Bettina Garherr präsentierten das „Dorf-Office“ für Grillenberg.
Foto: Dietmar Holzinger
Gemeindeamt Grillenberg als ruhige Umgebung für Homeoffice bzw. andere berufliche und private Tätigkeiten.
Werbung

Die Marktgemeinde Hernstein stellt seit 11. März im Gemeindeamt Grillenberg ein „Dorf-Office“ zur Verfügung. Dahinter verbirgt sich ein Gesamtkonzept, das am Tag der offenen Tür vorgestellt wurde.

Das Dorf-Office steht allen zur Verfügung, die eine professionelle und ruhige Umgebung fürs Homeoffice bzw. ihre berufliche oder private Tätigkeit suchen. Dafür kann sowohl das Büro, wie auch der Besprechungsraum mit dem Smartboard benützt werden. Unternehmen und Start-ups können die Räumlichkeiten für Meetings- und Kundentermine in einem professionellen Rahmen abwickeln. Dabei sind Videokonferenzen, wie auch Präsentationen und Schulungen möglich. Das Dorf Office bietet auch Möglichkeiten für gemeinsame Projektarbeiten, Gruppenarbeiten fürs Studium, Videokonferenzen oder Besprechungen von Vereinen bis ca. 15 Personen.

„Mit dem Dorf Office versuchen wir, einen neuen Weg zu gehen. Wir wollen ein öffentliches Gebäude gemeinsam nutzen und damit unser Dorf beleben. Das funktioniert nur, wenn wir die Idee weiter entwickeln. Die Räumlichkeiten können auch von Bürgern oder Vereinen anderer Gemeinden gemietet werden. Es soll auf keinen Fall eine Konkurrenz für unsere Gastronomie, sondern einfach ein zusätzliches Angebot bieten“ erläuter Bürgermeisterin Michaela Schneidhofer von der ÖVP.

Bei Bedarf kann man sich jederzeit am Gemeindeamt in Hernstein, Berndorfer Straße 6, anmelden.

Werbung