Baden: Wohnen mit Wein

Erstellt am 12. Mai 2022 | 05:54
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8353938_bad19af_spantenstich_vivit.jpg
Architekt Benedict Marginter, Planer Werner Cosa, Stefan Szirucsek, Christian Rädler, Friedrich Lechner (Haider-Co), Florian Wurz (VIVIT), Roman Ehritz (VIVIT) und Nikolaus Salzmann (VIVITProkurist) beim Spatenstich.
Foto: Fussi
Bis Frühjahr 2024 soll moderne Anlage samt Tiefgarage, Fitnessraum und Weinkeller fertig sein.
Werbung

Am Donnerstag fand der Spatenstich des frei finanzierten Wohnbauprojekts „Veste Rohr | Baden“ der VIVITgruppe an der Ecke Veste Rohr/Rohrfeldgasse statt. Auf dem Grundstück werden bis Frühjahr 2024 vier Wohnhäuser mit je elf Eigentumswohnungen errichtet.

Die 44 Eigentumswohnungen sind von 43 m² bis 100 m² mit 2 bis 4 Zimmern groß und zeichnen sich durch Freiflächen in Form von Eigengärten, Terrassen und Balkonen aus. Zusätzlich können acht separate Gärten, 39 bis 58 m², zum städtischen Garteln („Urban Gardening“) erworben werden.

„Im Tiefgeschoß steht den Bewohnern exklusiv ein Fitnessraum zur Verfügung. Auch ein klimatisierter Weinkeller mit individuellen, abschließbaren Fächern, einer Küchenzeile und einem Gemeinschaftstisch bietet ein besonderes Extra“, hob Christian Rädler, Geschäftsführer WETgruppe, hervor. Er freute sich, dass die Tochter VIVITgruppe bereits vor Verkaufsstart eine hohe Nachfrage verzeichnet und führt das auf die ruhige Lage, nur 1,5 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und die kurze Distanz zu Nahversorgern zurück. Bürgermeister Stefan Szirucsek (ÖVP) zeigte sich überzeugt: „Zeitgemäßer Wohnbau orientiert sich an den Bedürfnissen der Menschen und schafft Lebensqualität. Ich bin davon überzeugt, dass sich die künftigen Bewohner hier sehr wohl fühlen werden.“

Werbung