Nachhaltiger Geldunterricht: Schutz vor Schuldenfalle

Auch in diesem Schuljahr brachten zertifizierte Geldlehrer den Jugendlichen der Polytechnischen Schule Baden den richtigen Umgang mit Finanzen näher.

NÖN Redaktion Erstellt am 26. Mai 2019 | 04:24
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7582483_bad21af_poly_geldlehrer.jpg
Die Schüler der PTS Baden, die den „Geldunterricht “ inklusive Abschlussprüfung bestanden haben, mit den Geldlehrern Florian Fritz und Doris Hummelbrunner, Lehrerin Andrea Kopriva und Direktorin Barbara Kogler, kurz bevor sie ihre Urkunden bekamen.
Foto: Fussi

Steigende Verschuldung bereits unter Jugendlichen und immer mehr Privatkonkurse beweisen, wie vielen der richtige Umgang mit eigenen Finanzen fehlt. Mit Unterstützung des ehrenamtlichen Vereins „Geldlehrer e.V.“ unternimmt die Polytechnischen Schule (PTS) Baden seit 2016 etwas dagegen.

„Wir waren die erste Schule in Österreich, die den nachhaltigen Geldunterricht von zertifizierten Geldlehrern über Monate durchgeführt hat“, ist Schuldirektorin Barbara Kogler stolz.

In den Unterrichtseinheiten wird etwa erarbeitet, wie Geld funktioniert und wie Finanzverträge nachgerechnet werden können. „Ziel ist, dass die Jugendlichen von uns ein Werkzeug bekommen, damit sie selbstbestimmt und eigenverantwortlich bessere Geldentscheidungen treffen“, erklärt die Möllersdorferin Doris Hummelbrunner, die als Erste Österreichs die Geldlehrer-Ausbildung absolviert hat. Das Team der PTS Baden freue sich, „dass diese wertvolle Bereicherung im nächsten Jahr wieder angeboten wird“, sagt Kogler.