Batkas Örterbuch war zu Besuch in Enzesfeld-Lindabrunn

Aktualisiert am 03. April 2022 | 11:14
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8313854_bad13af_batka_lindabrunn
Jugendgemeinderat Marcel Stech und Radio 88.6-Reporter Mario Batka.
 
Foto: Stephanie Pirkfellner
Im Rahmen seines „Örterbuchs“ von Radio 88.6 besuchte der Batka dieses Mal den Marcel in Enzesfeld-Lindabrunn. Marcel Stech, Jugendgemeinderat des Ortes und begeisterter Wombats Rugby Spieler, führte Reporter Mario Batka durch seinen Heimatort.
Werbung

Vom Treffpunkt vor dem neuen Gemeindezentrum mit Gastronomie und Veranstaltungsräumen, ging es zum (aut)back von Eva Pfleger, einem urigen Lokal mit Essen und Trinken für Leute, die Sport auf den umliegenden Plätzen betreiben. Zum „Nachbarschaftscheck“ überfielen die beiden ein gelbes Haus, um sich zum Kaffee einzuladen. Das Haus beherbergt drei Generationen der Familie Dallinger. Auf dem Haus ein Schild: „Wir lachen, lieben und streiten Natascha, Günter, Julian, Hanna und Benedikt.“

Ein paar Minuten später über Serpentinen besucht Batka das Symposion Lindabrunn, den höchsten Punkt der Gemeinde. Auf dem Bildhauer-Symposion mit Künstlern aus aller Welt sind Werke aus Stein und Stahl zu bewundern. Es ist aber auch schützenswertes Trockenrasengebiet und beherbergt viele seltene Arten von Tieren und Pflanzen. Das Gelände ist ein bekannter Naherholungsraum. Zum Abschluss besuchte Batka noch die Unikateria, ein Geschäft, das selbst gemachte Dinge verkauft. Marcel kann sich nicht vorstellen anderswo zu leben und Batka zeigte sich von den Sehenswürdigkeiten des Ortes und den schönen bunten, zum Teil alten Häusern, begeistert

Nachzuhören ist die Sendung hier:

Werbung