Waldbrand in Lindabrunn verhindert

Erstellt am 06. August 2022 | 10:55
Lesezeit: 2 Min
FF Lindabrunn und Enzesfeld löschten am Freitag, 5. August beginnenden Waldbrand gerade noch rechtzeitig.
Werbung

Die Trockenheit und die Hitze machen die Gefahr für Waldbrände derzeit besonders groß. So begann es gestern an einem der heißesten Tagen des Jahres am Nachmittag direkt im Waldgebiet im Ortsteil Lindabrunn der Gemeinde Enzesfeld zu brennen. Gegen ca. 13.20 Uhr wurde der Brand von einer Privatperson entdeckt und bei der Feuerwehr gemeldet. Die Freiwilligen Feuerwehren Lindabrunn und Enzesfeld wurden daraufhin von der Feuerwehr-Bereichsalarmzentrale Baden zu einem Waldbrand mit der Alarmstufe B2 in die Talleitengasse Richtung Sportschule Lindabrunn alarmiert. Nur wenige Minuten nach Alarmierung befanden sich die ersten freiwilligen Feuerwehreinsatzkräfte bereits auf der Zufahrt zur Einsatzstelle. Obwohl das alte Kleinlöschfahrzeug (Pumpe 2) der FF Lindabrunn, ein Dodge Type WC 52 4×4, schon viele Jahre am Buckel hat, so ist der hochgeländegängige “81-jährige“ Oldie gerade für unwegsames Waldgbiet noch immer die erste Wahl für die Florianis.

Nur durch die rasche Alarmierung, das schnelle Eingreifen der Feuerwehr, sowie die Windstille konnte der Brand auf eine kleine Waldfläche begrenzt und somit Schlimmeres verhindert werden. Nicht auszudenken, wenn dieser Brand erst später entdeckt worden wäre. Gerade an einem Tag wo es auch brütend heiß war. Die Löschwasserversorgung konnte durch die vier Tanklöschfahrzeuge beider Feuerwehren sichergestellt werden.

Die Feuerwehr weist darauf hin: "Bitte bei Brandverdacht immer direkt gleich die Notruf Nummer 122 wählen!"

Werbung