Etwa 60.000 Genießer auf der Genussmeile

Erstellt am 26. September 2018 | 04:19
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7379024_bad39af_genussmeile_norwegen.jpg
Auch eine Damengruppe aus Norwegen war begeistert: Trine-Lise Jagge und Tine Sand Wirsching buchten gleich fürs nächste Jahr.
Foto: Wienerwald Tourismus GmbH
Top-Bilanz nach drei Wochenenden: Längste Schank als Tourismusmotor. Viele Hotels in Region waren wieder ausgebucht.
Werbung

Das herrliche Spätsommerwetter spielte bei der Genussmeile, die heuer wegen des verregneten Starts um ein drittes Wochenende verlängert wurde, eine wesentliche Rolle. Rund 60.000 Besucher bewegten sich zwischen Mödling und Bad Vöslau entlang.

Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass die Genussmeile immer mehr Nächtigungsgäste und Besucher aus Europa anzieht. Auch heuer waren wieder viele Beherbergungsbetriebe ausgebucht. Einige Gäste haben bereits vor ihrer Abreise ein Zimmer für das nächste Jahr bestellt. „Die Genussmeile ist ein Vorzeigebeispiel, wenn es um regionale Zusammenarbeit geht - Gemeinden, Winzer und Wirte ziehen an einem Strang und kurbeln so die Wertschöpfung in der Thermenregion nachhaltig an“, zeigt sich Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav erfreut.

„Die Genussmeile ist ein Vorzeigebeispiel, wenn es um regionale Zusammenarbeit geht"

Ein weiterer positiver Aspekt war die Zusammenarbeit zwischen Winzern, Gemeinden, der Magistratsabteilung 31, Wiener Wasser und dem Veranstalter, der Wienerwald Tourismus GmbH, vor allem was das Verlängerungswochenende betrifft. Hier haben sich kurzerhand 60 Partnerbetriebe relativ schnell und trotz Weinlese für eine Teilnahme entschieden.

„Die Genussmeile ist unsere touristische Trägerrakete in der Thermenregion Wienerwald“, ist VP-Landtagsabgeordneter und einer der Wegbereiter, Christoph Kainz, zufrieden. Bewährt habe sich auch die Aufteilung in die Abschnitte „mach´s da gmiadlich“ und „do rennt der Schmäh“.

Die Vorgaben für 2019 stehen bereits fest. Die Top-Veranstaltung soll als Leitprodukt noch mehr Wertschöpfung für die Thermenregion Wienerwald erzielen. „Die Genussmeile hat sich zu der Leitveranstaltung im Weinherbst im Wienerwald entwickelt. Gemeinsam mit unseren Partnern werden wir auch in den nächsten Jahren daran arbeiten, unseren Gästen ein unvergessliches Erlebnis zu bieten“, kündigt Wienerwald Tourismus Geschäftsführer Christoph Vielhaber an.

Werbung