So gut wie neu: Leobersdorfer Verein lädt zum Reparieren ein

Verein „/usr/space“ lud zum gemeinschaftlichen Reparieren.

Erstellt am 10. November 2021 | 05:31
So gut wie neu
Mit gebündeltem Know-how, dem richtigen Werkzeug und ausreichend Koffein gehen die „/usr/space“-Mitglieder technischen Defekten auf den Grund.
 
Foto: Steiner

CD-Radio, Laptop, DVD-Player und Kaffeemaschine - all das waren Geräte, die den Technik-Gurus vom Verein „/usr/space“ am Samstagvormittag, 6. November, beim Repair-Café in die Hände fielen. Anvertraut von ihren Besitzerinnen und Besitzern, die ihre elektronischen Begleiter nach jahrelangen Diensten nicht sofort wegwerfen wollten. Für eine Reparatur fehlt aber das nötige Wissen. Da helfen die „/usr/space“-Mitglieder im Repair-Café aus. Sie leisten Hilfe zur Selbsthilfe in Elektronik- und IT-Fragen. Das kostet nichts und man lernt dazu.

Das DVD-Laufwerk öffnet und schließt nach einer kurzen Fehlersuche wieder. Beim CD-Radio aus den 80ern ist ein Zahnrädchen gebrochen. Ein günstiges Ersatzteil ist schnell auf eBay gefunden. Dahinter stecke „keine Magie“, manchmal könne es aber etwas kompliziert werden, meinen die „/usr/space“-Mitglieder. Vierteljährlich veranstalten sie Repair-Cafés in Leobersdorf und Kottingbrunn.

Der wöchentliche Stammtisch dient den Mitgliedern zum Austausch. Immer mit dem Ziel, etwas zu lernen oder zu lehren. „Wir sind für alle da, die sich für Technik interessieren, egal welches Vorwissen da ist“, erklärt Obmann Peter Ludikovsky. Neue Mitglieder sind stets willkommen. Das Vereinshaus oder „Hackerspace“ in der Mühlgasse 8 dient als Treffpunkt und Werkstatt. Digital tauscht sich der Verein über Telegram (https://t.me/usrspace) aus. Mehr zum Verein und die nächsten Termine finden Interessierte auf der Webseite www.usrspace.at.

Umfrage beendet

  • Dinge reparieren statt neu kaufen?