Erfolg trotz Hürden bei Badener Advent im Park

Erstellt am 01. Januar 2022 | 05:32
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8259411_bad52af_advent_im_park2_c_alex_felten.jpg
Auch am letzten Tag, dem 23. Dezember, strömten noch einmal tausende Gäste in den Park.
Foto: Alex Felten
Advent im Park lockte zehntausende Besucher in den Badener Kurpark.
Werbung

Eine erfolgreiche Bilanz, trotz erschwerter Bedingungen ziehen die Verantwortlichen von „Advent im Park presented by Volksbank“. „Wir sind sehr dankbar, dass wir Advent im Park trotz einiger Einschränkung umsetzen durften. Durch die vielen Aktionen für den guten Zweck ist dieses Projekt für das gesamte Team von HSG Events eine echte Herzensangelegenheit. Wir bedanken uns bei unseren Gästen, Ausstellern und all unseren Partnern, allen voran der Volksbank. Wir freuen uns schon jetzt auf 2022!“, sagt Projektleiter Nicolas Hold.

Das Motto „Baden FAIRzaubert“ ist ein 2019 neu entwickeltes, modernes und vor allem nachhaltiges Konzept, das sich in die Gesamtkulisse des historischen Kurparks in Baden einfügt.

Nach den ersten fünf Öffnungstagen musste aufgrund des Lockdowns für drei Wochen geschlossen bleiben. Danach konnte jedoch wieder als Verkaufsmarkt ohne Sitzgelegenheiten und Stehtische eröffnet werden. Zahlreiche regionale und nachhaltige Aussteller boten ein breites Spektrum an Deko-Artikeln, Kleidung, Schmuck, kulinarische Geschenke, Naturkosmetik und vieles mehr. Highlights gab es für Groß und Klein. Besonders beliebt war der von Ja!Natürlich präsentierte Strohspielplatz.

Auch der von regionalen Unternehmen gestaltete Weihnachtswald sowie die SOS Kinderdorf Aktion fanden wieder großen Anklang. „Damit die lebenden Bäume des Weihnachtswaldes nach Advent im Park noch einen tieferen Sinn erhalten, wurden sie unter anderem an das Rotes Kreuz, die WG Kinderlachen und das Künstlerheim Baden gespendet“, berichtet Hold.

Werbung