Veitsau: Fasching am Federnball

Erstellt am 18. Februar 2022 | 05:07
Lesezeit: 2 Min
Faschingsaktivitäten fallen auch heuer aus. Das war in der Vergangenheit ganz anders.
Werbung

In Veitsau war es jahrelang Sitte, dass sich vor der Faschingszeit eine Schar Veitsauerinnen bei der Familie Scheiblauer traf, um Federn zu schleißen. In mühevoller Kleinarbeit wurden vorwiegend Enten- oder Gänsefedern halbiert und deren Kiele entfernt.

Eine längst vergessene Handwerkstradition. Als Belohnung für diese Arbeit wurde dann aber gebührend der „Federnball“ gefeiert, und zwar immer bei der Familie Scheiblauer. Frieda Scheiblauer sorgte sogar für die richtige Faschingsbekleidung. Sie verborgte gesammelte, alte Kleidungsstücke und schon die Anproben sorgten für ausgelassene Heiterkeit.

In Veitsau wurde auch am „Schnapserball“, meistens maskiert, gefeiert.

Werbung