Günselsdorf: Junge Täter erwischt

Erstellt am 21. April 2022 | 05:44
Lesezeit: 2 Min
Polizei Symbolbild
Symbolbild
Foto: APA
Polizei konnte mehrere Delikte in Teesdorf aufklären. Zwei Burschen (16 & 17) geständig.
Werbung

Wie die Polizei berichtet, ereigneten sich bereits am 16. Februar in Teesdorf, Prägartenweg, eine Sachbeschädigung an einem Lebensmittelautomaten sowie ein Diebstahl. Die Täter wurden damals von einer Überwachungskamera aufgenommen.

Bei der Zufahrt einer Polizeistreife zum Tatort, konnten die Beamten drei Jugendliche wahrnehmen, welche nach Durchsicht der Videoaufnahmen als Täter in Frage kamen. Aufgrund einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die drei Täter in Baden am Bahnhof von einer Streife der PI Baden angehalten werden. Bei der Durchsicht ihrer Taschen fanden die Polizisten ein Schlagring, Klappmesser sowie eine Kennzeichentafel vor und stelten sie sicher. Die Kennzeichentafel hatten die Verdächtigen von einem Moped in Teesdorf abmontiert. Da im Zeitraum 15. Dezember bis 16. Februar im Ortsgebiet von Teesdorf auch die Reifen von sechs Fahrzeugen aufgeschnitten worden waren, ließ die Polizei das sichergestellte Klappmesser kriminaltechnisch untersuchen. Dabei konnte eindeutig festgestellt werden, dass es sich um das Tatwerkzeug handelte.

Die verdächtigen Jugendlichen im Alter von 16 bzw. 17 Jahren waren zu den angeführten Taten geständig, wobei sie sich aber teilweise gegenseitig belasteten. Insgesamt konnten neun Sachbeschädigungen (6 Fahrzeuge, 1 Lebensmittelautomat, 2 Verkehrszeichen), ein Diebstahl (Lebensmittel), eine Urkundenunterdrückung (Kennzeichentafel) und ein Vergehen nach dem Waffengesetz (Schlagring) geklärt und der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt werden. Die Jugendlichen haben sich laut Polizei bereit erklärt, für den Schaden aufzukommen.

Werbung