Leobersdorf: Illegal Müll in Triesting entsorgt. Freiwillige Feuerwehr und Gemeinde rückten zur Beseitigung einer illegalen Müllablagerung am Triestingufer aus.

Von David Steiner. Erstellt am 20. August 2020 (04:34)
Von der Zille aus fischten die Einsatzkräfte treibenden Müll aus der Triesting, den unbekannte Umweltsünder dort entsorgt hatten.
FF LEO

Am vergangenen Dienstag, 11. August (nach Redaktionsschluss), forderte die Gemeinde Leobersdorf die FF Leobersdorf zur Unterstützung bei der Beseitigung einer illegalen Mülldeponie an.

Unbekannte hatten am linken Triestingufer oberhalb des Kleinkraftwerks Bauschutt und Müll am Fluss entsorgt. Die Einsatzkräfte befreiten das Ufer, die Wasseroberfläche und den Einlauf zum Kraftwerk von den Ablagerungen.

„Sieben Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und vier Mitarbeiter der Gemeinde waren für die Reinigungsarbeiten eingesetzt. Wir haben schätzungsweise 400 Kilo Müll eingesammelt und anschließend fachgerecht entsorgt“, berichtet Feuerwehrkommandant Werner Heiden. Zwei Stunden dauerte die aufwendige Säuberungsaktion. Um zu auszuschließen, dass unbekannte Schadstoffe ins Wasser gelangt waren, wurde die Wasserrechtsbehörde informiert. Diese konnte glücklicherweise keine Kontaminierung feststellen und gab Entwarnung. Die illegale Müllablagerung wurde zur Anzeige gebracht. Die Polizeiinspektion Leobersdorf bittet um sachliche Hinweise zur Ergreifung der Verursacher. +4359133 3308-100