Erfolgreicher Start in NÖ. Am 03. Mai fiel in Ebreichsdorf der Startschuss für die heurige Safety-Tour. Seit 1999 wird die „Safety-Tour“ jährlich vom Zivilschutzverband veranstaltet und soll Schülerinnen und Schüler der 4. Volksschulklasse lernen, wie man sich richtig in Notsituationen verhält.

Erstellt am 03. Mai 2017 (18:05)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Copyright NÖ Zivilschutzverband

Seither konnten mehr als 900.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich, davon knapp über 100.000 niederösterreichische Kinder, durch Spiel und Spaß, der Umgang mit Gefahrensituationen vermittelt werden. Für den Teamwettbewerb gibt es Vorbewerbe in allen Bundesländern und einem großen Landesfinale. Beim abschließenden Österreich-Finale ermitteln die Landessieger dann den Bundessieger der „Safety-Tour“. Dabei ist stets Wissen und Geschicklichkeit im Bereich Sicherheit gefragt.

In Niederösterreich nehmen heuer knapp 5.500 Schüler aktiv an den Vorausscheidungen des größten österreichischen Kindersicherheitsprojekts teil. Die Vorbewerbe finden in Ebreichsdorf, Mank, Spannberg, Vitis, Gablitz, Oberndorf/Melk, Ottenschlag und Neunkirchen statt. Die Siegerklassen dieser Vorbewerbe treten dann am 09. Juni in Zwentendorf/Donau beim großen Landesfinale gegeneinander an, um den Titel „Sicherste Klasse Niederösterreichs.

Olympische Gedanke: „Dabei sein ist Alles“

„Ganz besonders freut es uns heuer, auch das Bundesfinale in Niederösterreich veranstalten zu dürfen. Bei diesem treten die Besten der Besten aus den Bundesländern an, um den Titel „Sicherste Klasse Österreichs“ zu erringen. Die Safety-Tour ist eine wichtige Veranstaltung für unsere Kinder in der 4. Volksschulklasse“, so LAbg. Bgm. Christoph Kainz, Präsident des NÖ Zivilschutzverbandes.

Im Vordergrund dieser Sicherheitsaktion soll nicht der Wettkampfgedanke stehen, sondern der olympische Gedanke: „Dabei sein ist Alles“.

Mit dabei waren beim ersten Vorbewerb die Klassen der Schulen Wolfsthal/Berg, Oberwaltersdorf, Trumau, Reisenberg, Götzendorf, Ebreichsdorf 4a und 4b, Breitenfurt 4a und 4b, Mitterndorf, Laxenburg, Tribuswinkel 4a und 4b, Weigelsdorf, Achau und Gaaden.

Platz 1 konnte die 4. Klasse der Volksschule Reisenberg erringen, gefolgt von Götzendorf und Laxenburg.