Thermalbad Vöslau sperrt am 19. Mai auf. Der erste Sommerfrische-Tag in der Saison 2021 wird Mittwoch, 19. Mai, sein. Das Thermalbad Vöslau ist startklar und bestens vorbereitet, das Team orientiert sich an der gestern angekündigten Verordnung, die den Badebetrieb regeln soll und finalisiert nun das Sicherheits- und Präventionskonzept.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 11. Mai 2021 (15:02)

Sobald die Verordnung für die Bäder veröffentlicht ist, wird diese auch auf der neu gestalteten Website des Thermalbades Vöslau www.thermalbad-voeslau.at zu finden sein, ebenso am Eingang des Thermalbades.

Auch die Saison 2021 wird eine „besondere“ Sommerfrische Saison, aber das Team des Thermalbades Vöslau setzt alles daran, dass sich die Sommerfrische Gäste wohlfühlen. „Wir machen für unsere Gäste auf jeden Fall das Beste aus der Situation und sorgen dafür, dass sie die Saison in unserem wunderschönen Bad genießen können, Gesundheit und Sicherheit haben dabei höchste Priorität“, so Birgit Aichinger, Geschäftsführerin Thermalbad Vöslau. Sicher ist auf jeden Fall schon, dass die 3-G-Regel  - d.h. geimpft, getestet oder genesen – ebenso gelten wird.

Geplant sind in der Saison 2021 auch einige Events sowie Neuerungen – und natürlich die zehnte Auflage des Schwimmenden Salons, der Ende Juni starten soll – alle unter Berücksichtigung der derzeit gültigen Regeln.

Der Verkauf der Saisonkarten – es wird dieselbe Anzahl wie im Jahr 2020 aufgelegt – startet am Montag, 17. Mai, um 9.00 Uhr an der Thermalbad Kassa. Zusätzlich wird ein Kontingent an Tageskarten aufgelegt, diese können über den Webshop sowie an der Thermalbad-Kassa erworben werden.

Gleichzeitig mit dem Thermalbad Vöslau öffnen auch die Gastronomiebetriebe im Bad: auch in diesen sollen die Gäste den gewohnt guten Service – unter Berücksichtigung der definierten Rahmenbedingungen – erhalten.

www.thermalbad-voeslau.at