Badeteich in Oberwaltersdorf: Alles neu. Eingangsbereich und Standort für Gastronomie mit Containern neu gestaltet. Und: neue Pächter.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 09. Mai 2021 (04:34)
Bauaufsicht Armin Neumüller, Bürgermeisterin Natascha Matousek, Maximilian Schönowsky, Gemeinderat Klaus Schmid und Bauhofleiter Michael Tod.
Lenger, Lenger

Der Badeteich in Oberwaltersdorf bekommt ein neues Gesicht. Der gesamte Eingangsbereich und der Bereich, in dem die Gastronomie untergebracht war, wurden bereits weggerissen.

Diese beiden Bereiche werden nun in Containern untergebracht. Denn eines ist klar: Wenn die Restaurants am 19. Mai wieder öffnen dürfen, soll auch der Badeteich mit dem neuen Gastro-Pächter in der Container-Kantine seine Pforten öffnen. Bürgermeisterin Natascha Matousek, ÖVP, erläutert: „Das Projekt wurde bereits unter dem geschäftsführenden Gemeinderat Gerhard Izso geplant und wir wollten schon seit einigen Jahren den Gastronomie- und Eingangsbereich beim Badeteich neu gestalten.“ Die Marktgemeinde Oberwaltersdorf investiert jetzt um die 300.000 Euro in das Projekt und will es bereits in den nächsten Wochen finalisieren.

Das neue Badeteich-Restaurant wird von Sabine Locher und ihrem Lebensgefährten Ernst Neumann geführt werden. Die beiden erfahrenen Gastronomen betreiben in Pfaffstätten die „Reb Lounge“ seit einigen Jahren mit großem Erfolg.

Auch in Oberwaltersdorf wollen die Gastronomen mit einem ähnlichen Konzept punkten. „Es wird Getränke und kalte Speisen geben und das in einem Freiluftbereich, der teilweise mit Zelten überdacht ist“, erklärt Matousek.

Weiters wird das Bad mit einem modernen automatischen Zutrittssystem samt Kassenautomaten ausgestattet. Die Garderoben und der Sanitärbereich werden ebenso in Containern untergebracht. Insgesamt soll das Areal 1.200 Besucher fassen, in Coronazeiten wird der Zutritt aber auf 800 Personen beschränkt sein.

„Durch das neue Zutrittssystem kann das auch einfach kontrolliert werden“, weiß die Ortschefin.

Geöffnet ist der Badeteich vom 19. Mai bis voraussichtlich 15. September täglich von 9 bis 19 Uhr, Restaurant inklusive.

Matousek freut sich auf die Eröffnung: „Ich bin überzeugt, dass dieses Projekt toll wird und auch von der Bevölkerung sehr gut angenommen werden wird.“