Letzter Aufguss im Traiskirchner "Aquasplash" im Dezember

Die Sauna im Aquasplash schließt mit Ende des Jahres.

Erstellt am 03. November 2021 | 05:45
Sauna Symbolbild
Symbol-Foto: Shutterstock/Rido
Foto: Shutterstock/Rido

Saunabetreiber Wilhelm Bilobradek hat den Vertrag mit der Stadtgemeinde nach fünf Jahren gekündigt. Corona habe das Geschäft zusätzlich erschwert, auf NÖN-Nachfrage meint er: „Wir haben einen zweiten Betrieb in Leobersdorf, hier hat die Gemeinde wesentlich mehr investiert als in Traiskirchen. In Zukunft wollen wir uns auf diesen Standort konzentrieren.“

Im Traiskirchner Gemeinderat regte FPÖ-Parteivorsitzender Anton Lojowski an, generell darüber nachzudenken, ob ein stadteigener Saunabetrieb noch zeitgemäß sei. Markus Bartlweber, Chef der Traiskirchner Betriebsstättenverwaltungsges.m.b.H merkte an, dass man in diesen Nachdenkprozess bereits eingetreten sei. „Wir werden sicher nichts über das Knie brechen, sondern intensiv ausloten, was es für Möglichkeiten gibt.“

Aktuell gäbe es keine Ausschreibung für einen neuen Pächter. Die Bar und das Restaurant „Smooth“ sind bereits geschlossen und nur mehr für private Veranstaltungen zu buchen. Der Saunabetrieb wird bis Ende Dezember fortgeführt. Sogar zu Silvester sind in einer speziellen „Silvestersauna“ Aufgüsse geplant, allerdings nur gegen Voranmeldung und für eine bestimmte Personenanzahl.