Feuerwehr Hochstrass machte Linienbus wieder flott

Erstellt am 24. Januar 2022 | 11:40
Lesezeit: 2 Min
Die Feuerwehr Hochstrass (Bezirk Baden) musste einen Sportwagen und dann einen Linienbus wieder flott machen, nachdem sie auf der schneeglatten Fahrbahn wegrutschten und nicht mehr von alleine weiterfahren konnten. Die Feuerwehr appelliert in dem Zusammenhang an alle, vorab die Montage von Schneeketten zu üben.
Werbung

Passiert ist der ganze Einsatz am Donnerstag, als ein Blitzschnee für ein paar Stunden eine Spur der A21 lahmlegte - siehe https://www.noen.at/niederoesterreich/chronik-gericht/schneefaelle-im-wienerwald-winterwetter-sperre-der-a21-mittlerweile-wieder-aufgehoben-altlengbach-voesendorf-brunn-am-gebirge-a21-schneefahrbahn-wintereinbruch-autobahnsperre-asfinag-309951145.

Noch während der Anfahrt zu den dort hängen gebliebenen Fahrzeugen, wurde bereits ein weiterer Einsatz auf der L126 Richtung Eichgraben gemeldet. Da es sich dabei um einen Linienbus handelte, entschied der Einsatzleiter der FF Hochstrass, diesen Fall zuerst abzuarbeiten. 

"Die Anfahrt zur Einsatzstelle gestaltete sich schon sehr schwierig. In diesem Bereich bildete sich bereits ein Rückstau von den Fahrzeugen, welche von der A21 abgeleitet wurden. Hier wurde ein Fahrzeug mit Mannschaft abgestellt, um den Verkehr so gut wie möglich wieder in Schwung zu bringen und auch weiterzuleiten", berichtet die Feuerwehr.

Beim Bus eingetroffen, erkundete der Einsatzleiter die Lage und stellte fest, dass der Bus ohne Passagiere und nur der Lenker anwesend war. Die übrigen Kameraden der Feuerwehr legten bei dem Linienbus Ketten an, um eine Weiterfahrt zu ermöglichen. Vorab musste allerdings auch noch ein vor ihm ausgerutschter Wagen (Jaguar) wieder flott gemacht werden. 

Mit der Schleppstange zogen die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Bus zurück auf die Fahrbahn und sicherten ihn bis zur Unterführung der A21. Danach konnte der Busfahrer seine Fahrt wieder aufnehmen.

"Wir möchten an dieser Stelle sensibilisieren, vielleicht doch einmal ein 'Trockentraining' mit den eigenen Schneeketten durchzuführen, um im Ernstfall gerüstet zu sein. Vielen Dank dafür!", appelliert die Feuerwehr Hochstrass.

Werbung