Fröhliches Miteinander beim Schulfest

Zum bunten Frühlingsfest luden der Waldorfkindergarten und die Rudolf Steiner Landschule in die Kirchengasse in Schönau/Triesting.

Erstellt am 07. Mai 2018 | 08:40
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

In der Guglhupfstube im Kindergarten hatten interessierte Eltern und Familien die Gelegenheit, sich bei Kaffee und selbstgebackenen Mehlspeisen mit den Kindergartenpädagoginnen über das Angebot und die Arbeit der Waldorfpädagogik zu unterhalten. Den jüngsten Besuchern wurde ein Puppenspiel geboten, ebenso gab es die Möglichkeit, im Freien zu Toben, auf Bäume zu kraxeln und zu spielen. Seit kurzem gibt es im Waldorfkindergarten auch eine Eltern-Kind-Spielgruppe für Kinder ab 18 Monaten, jeden Mittwoch von 16 bis 17.30 Uhr (Anmeldung unter 02256/62181-22). 

Im Schulhof der Rudolf Steiner Schule herrschte reges Treiben – neben dem beliebten Flohmarkt gab es wieder eine Menge Stände mit fair gehandelten Produkten, Angeboten aus dem Dorfladen Pottenstein sowie selbstgemachten Produkten der Schüler, wie etwa Cake Pops.

In der Info-Klasse informierten Schulpädagogen interessierte Eltern über das breitgefächerte Angebot und die Waldorfpädagogik. Ebenso wurden Arbeiten der Jugendlichen präsentiert – von Zeichnungen aus dem Jahreskreis bis zu vorwissenschaftlichen Arbeiten. Bei den Schülerdarbietungen wie der Modenschau im Festsaal herrschte reger Andrang und die Präsentationen der Schüler wurden mit tosendem Applaus belohnt. Aber vor allem eines bietet das jährliche Frühlingsfest: Dass sich Schüler, Eltern, Familien und alle, die Interesse haben, in offenem und gemütlichem Rahmen austauschen und unterhalten können.