Schutzhütte ist wieder Schmuckstück. Am vergangenen Wochenende wurde die Peilsteinhütte wieder in Betrieb genommen. In unzähligen Arbeitsstunden hat das neue Hüttenteam die Schutzhütte der Traiskirchner Naturfreunde wieder in ein Schmuckstück verwandelt.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 10. Februar 2019 (17:30)
Stadtgemeinde Traiskirchen
Bgm. und Naturfreunde Ortsgruppenchef Andreas Babler und Naturfreunde NÖ-Vorsitzende, SPÖ-LAbg. Karin Scheele mit dem Hüttenteam rund um Bernhard Kirchberger und Erich Vlasek.

Für ihren Ruhestand waren die neuen Pächter Bernhard Kirchberger und Erich Vlasek auf der Suche nach einer neue Herausforderung. Die haben sie als Pächter der Schutzhütte in Weissenbach gefunden.

Nach monatelanger Renovierung war es am vergangenen Wochenende so weit: Die auf 640 Meter gelegene Schutzhütte wurde feierlich eröffnet. Zur Eröffnung überbrachte SPÖ-Bürgermeister und Naturfreunde Ortsgruppen-Chef Andreas Babler neben einer Urkunde und Geschenken die allerbesten Wünsche für die Zukunft.

Stadtgemeinde Traiskirchen
Die Hütte bei Nacht.

Der Peilstein mit seinen schroffen, steil abfallenden Felsabstürzen ist besonders bei Kletterern beliebt. Bei genügend Schnee wird auf der Wiese neben der Hütte gerodelt. Einen Kilometer entfernt, in Schwarzensee, liegt eine Langlaufloipe. Für die Kleinen gibt es eine Spielwiese mit Kinderspielplatz.

Die Peilsteinhütte auf der Neuhauser Wiese im südlichen Wienerwald ist eine beliebte Einkehrmöglichkeit für Spaziergänger und Wanderer – der Pilgerweg „Via Sacra“ und der Wiener Wallfahrerweg führen an der Hütte vorbei. Die Hütte ist vom Parkplatz in Schwarzensee über eine bequeme Forststraße in 20 Minuten erreichbar, auch mit dem Kinderwagen. 

Stadtgemeinde Traiskirchen
Zur Eröffnung gabs deftige Knödel.

Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag, Feiertag oder nach Vereinbarung.

Kontakt:

  • Bernhard Kirchberger 
  • T 0664 410 71 75 
  • peilsteinhuette@naturfreunde.at 
  • www.naturfreunde-huetten.at/niederoesterreich/peilsteinhuette/