Fragwürdige Parolen in Berndorf angebracht

Erstellt am 27. Juli 2017 | 05:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6987810_bad30ed_schwarzplakatierer.jpg
Mit diesen aufwändig produzierten Plakaten „schmückten“ die Identitären ganz Berndorf.
Foto: Holzinger.Presse
Umstrittene Gruppierung brachte in der Krupp-Stadt mit einer Geheimaktion ihre fragwürdigen Parolen unter die Bevölkerung.
Werbung

Heftige Diskussionen rief in der Krupp-Stadt eine Aktion der sogenannten „Identitären“ hervor. Zahlreiche Lichtmasten waren mit Plakaten bestückt, die von der Stadtgemeinde wieder entfernt wurden. „Uns sind allerdings in Berndorf keinerlei Mitglieder dieser Organisation bekannt“, sagt Stadtamtsdirektor Franz Grill zu dieser Aktion der Schwarzplakatierer.

Die „Identitäre Bewegung“ entstand in Frankreich und fand rasch weitere Anhänger in vielen europäischen Staaten. In Österreich wurde die Bewegung im Jahr 2012 unter der Bezeichnung „Verein zur Erhaltung und Förderung der kulturellen Identität“ im Vereinsregister eingetragen. Von namhaften Politologen werden die Identitären der rechtsextremen Szene zugeordnet.

Von der äußerst umstrittenen Gruppierung der österreichischen Identitären war bis Redaktionsschluss niemand für eine Stellungnahme zu dieser fragwürdigen Berndorfer Plakataktion zu erreichen.

Werbung