Symphonisches Schrammel-Quintett im Museum. Ein wahrhaftes Top-Ereignis wird heute in Baden geboten: Das .„Symphonische Schrammelquintett Wien“ gastiert heute Dienstag, 14. Mai, um 19 Uhr im Kaiser Franz Josef Museum in Baden.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 14. Mai 2019 (11:31)
privat

Schrammelmusik interpretiert von den hierfür prädestiniertesten Musikern, die dieses Genre wiedergeben können, im traumhaften Ambiente des Kaiser-Jubiläumssaales im Kaiser Franz Josef-Museum.

Dieses Ensemble, das sonst einen absolut vollen Terminkalender mit weltweit stattfindenden Konzertveranstaltungen aufweist, konnte sensationell durch besondere Umstände für dieses Konzert in dem wunderbar gelegenen Museumsgebäude gewonnen werden. "Bitte beachten Sie auch, dass kein Kartenvorverkauf und keine Platzreservierung vorgesehen sind. Rasch kommen, bevor alle Plätze vergeben sind! ", informiert Museumsleiter Alexander Blümel.

Dienstag, 14. Mai – 19 Uhr; Eintritt freie Spende, Benefizveranstaltung zu Gunsten des Museums.

„Symphonisches Schrammelquintett Wien“

Die gemeinsame Liebe zur Wiener Musik und die gegenseitige Überzeugung, unter den Wiener Musikern, teils aus dem Orchester der Wiener Symphoniker, die beste Auswahl zur Verwirklichung dieser Musik getroffen zu haben, führten zur Gründung der„Wiener Symphonia Schrammeln“ im Jahre 1996.

2010 wurde der Name des Ensembles auf  Symphonisches Schrammelquintett Wien“ geändert. 

Interpretation von „Wiener Musik“ auf höchstem Niveau in Verbindung mit dem gewissen Etwas – manche nennen es Wiener Schmäh - , nicht mehr und nicht weniger, ist das Ziel der Musiker.

Es wird in der Original Schrammelbesetzung gespielt:
2 Violinen in Verbindung mit den Original Wiener Volksinstrumenten – der  Alt Wiener Kontragitarre und der  G-Klarinette, dem picksüßen Hölzl, die kleinste der Klarinetten. Alternativ zur Klarinette wirkt noch die  Altwiener Knopfharmonika mit, die nichts gemeinsames mit der Steirischen Harmonika hat. Das Ensemble ist dadurch in der Lage nicht nur die traditionelle klassische Wiener Volksmusik bis zur Operettenliteratur, sondern auch die verschiedensten Variationen in der Zusammensetzung der Instrumente anzubieten. 

Besetzung: 

Helmut Lackinger…….Violine

Edwin Prochart……….Violine

Kurt Franz Schmid……G-Klarinette

Johannes Münzner…….Knopfharmonika

Prof. Peter Hirschfeld…Kontragitarre & Moderation