Von Sooß ins Fernsehen

Erstellt am 03. März 2022 | 05:54
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8293820_marco_2.jpg
Marco und Natascha Krojer haben eine Single: „Mei potschertes Lebn“.
Foto: privat
Ein Fernsehteam begleitete das Ehepaar Krojer aus Sooß und liefert Einblicke in ihr Leben als Musiker.
Werbung

Natascha und Marco Krojer aus Sooß sind unter dem Namen „Homeless Voices“ bekannt. Die beiden haben eine Leidenschaft für Country-Musik und betrieben sogar einmal einen eigenen Country-Shop. Dieser musste jedoch wieder zugesperrt werden, da er nicht wie erhofft lief. Die beiden lassen sich aber nicht in die Knie zwingen und wollen jetzt mit ihrer Musikkarriere richtig durchstarten.

„Mei potschertes Lebn“

Dabei wurde der Fernsehsender ATV auf das Ehepaar aufmerksam und lud die beiden ein, Teil der Serie „Mei potschertes Lebn“ zu sein. Die Reihe begleitet Menschen, die auf einen holprigen Lebensweg zurückblicken. 

Das Ehepaar aus Sooß wurde zwei Tage von einem Fernsehteam begleitet, um Einblicke in ihr Leben zu gewähren. „Hinter Musiker sein, steht viel mehr, als man anfangs denkt. Viel Büroarbeit, Auto ein- und ausladen“, berichtet Marco Krojer im NÖN-Interview

„Wir bekamen einige neue Anfragen für Auftritte und auch unsere CD wurde online sehr oft gekauft“
Natascha Krojer

Der Auftritt auf ATV hat den beiden positive Resonanz beschert. „Wir bekamen einige neue Anfragen für Auftritte und auch unsere CD wurde online sehr oft gekauft“, freut sich Natascha Krojer. Alles in allem blicken die beiden auf eine spannende Zeit der Serienproduktion zurück: „Es war ein sehr positives, aber auch anstrengendes Erlebnis“, erinnern sich die beiden.

Jetzt konzentriert sich das Ehepaar wieder voll und ganz auf ihre Musik. „Wir hoffen, dass wir mit den Öffnungen wieder mehr Auftritte und Veranstaltungen wahrnehmen können.“ Die beiden haben auch eine neue Single mit dem Titel: „Mei potschertes Leben“.

Werbung