Bezirk Baden: Auszeichnungen für Einsatz und Mut

Erstellt am 13. Juli 2022 | 04:36
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8413525_bad28svp_lebensrettung_bad_voeslau_stv_.jpg
In Vertretung für den verhinderten Mario Koger nahm Celina Faseth den Preis von Hameseder, Popp und Jauk entgegen. Sie war selbst bei dem Einsatz dabei.
Foto: Roland Rudolph
Diebstahl im Wert von 900.000 Euro verhindert und Lebensrettung nach Motorradunfall in Bad Vöslau.
Werbung
Anzeige

Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien und die Niederösterreichische Versicherung ehren zum 45. Mal Polizisten und Zivilpersonen für ihren Einsatz.

440_0008_8413526_bad28svp_diebstahl_baden_lampret_eisenk.jpg
Theresia Eisenkirchen und Slavko Lampret mit Erwin Hameseder, Obmann Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Stefan Jauk, Generaldirektor NV und Landespolizeidirektor Franz Popp.
Foto: Roland Rudolph

Unter den Augezeichneten waren die Zivilpersonen Slavko Lampret und Theresia Eisenkirchen. Durch ihre Aufmerksamkeit konnten sie einen Diebstahl an ihrer 93-jährigen Nachbarin in Hirtenberg verhindern. So wollte die Pflegerin der Pensionistin mithilfe zweier Komplizen Goldbarren und Wertgegenstände im Wert von 900.000 Euro stehlen. Dafür platzierte sie eine Sporttasche mit den Wertsachen zwischen den Restmülltonnen, damit diese anschließend von den zwei Komplizen mit dem Auto abgeholt werden konnte.

Lampret, der sich um die Müllentsorgung seiner pensionierten Nachbarin kümmert, fiel die verdächtige Sporttasche auf, woraufhin er eine weitere Nachbarin und die Polizei verständigte. Durch ihr Eingreifen konnten die Einsatzkräfte rechtzeitig eintreffen und den Diebstahl verhindern. Eisenkirchen konnte sich außerdem Kennzahlenfragmente des Flucht-Pkw der Komplizen merken, wodurch diese später ausgeforscht werden konnten.

Im Juli des Vorjahres wurde in Bad Vöslau ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall schwerstverletzt. Der Biker wurde beim Zusammenstoß mit dem Auto über die Leitschiene katapultiert und blieb im Straßengraben liegen. Dem Verunfallten wurde das linke Bein ab der Hälfte des Oberschenkels fast zur Gänze abgetrennt. Aufgrund der Ersthilfe eines vorbeikommenden Mannes und durch den beherzten Einsatz von Bezirksinspektor Mario Koger vom Bezirkspolizeikommando Baden konnte die Blutung bis zum Eintreffen der Rettungskräfte gestillt und somit das Leben des Mannes gerettet werden.

Erwin Hameseder (Aufsichtsratsvorsitzender Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien), Stefan Jauk (Generaldirektor Niederösterreichische Versicherung) sowie Landespolizeidirektor Franz Popp gratulierten. „Mit der Verleihung ehren wir jene Personen, die sich selbstlos und mutig für ihre Mitmenschen eingesetzt haben“, erklärte Jauk.

Werbung