Baumfällungen bringen Unruhe im Stiftswald

Anrainer besorgt wegen Baumfällung in Siegenfeld. Laut Pater Coelestin wurden lediglich einige alte Bäume geschlägert.

Erstellt am 31. Januar 2021 | 03:34
440_0008_8014828_bad04bk_all_spaziergang_2sp.jpg
Der Wald im Ortsteil Siegenfeld gehört zum Stift Heiligenkreuz. Die Mönche sind für den Erhalt und die Sicherheit verantwortlich.
Foto: Stift Heiligenkreuz

Winterzeit ist Waldarbeitszeit. Bei einigen Anrainern entstand aber der Eindruck einer Rodung des Waldes, der so weit ging, dass eine Frau durch persönlichen und körpernahen Einsatz das Fällen verhindern wollte. Sie drohte, sich an einen Baum zu binden, durch ein Gespräch konnte die Lage jedoch geklärt werden.

Der Wald im Ortsteil Siegenfeld gehört zum Stift Heiligenkreuz. Markgraf Leopold III. hat die Liegenschaft im Jahr 1133 den Mönchen von Heiligenkreuz anvertraut, damit diese daraus ihren Lebensunterhalt verdienen können. Seit dieser Zeit wird dieser Wald vom Stift Heiligenkreuz gepflegt, gehegt und genutzt.

Eine Rodung des Waldes sei natürlich nicht geplant erklärt Forstwirt Pater Coelestin, Leiter der Forstverwaltung des Stiftes: „In der Forstwirtschaft sprechen wir von ‚Rodung‘ nur dann, wenn der Wald für immer verschwindet. Es wurden lediglich einige alte Bäume, die am Ende ihrer Lebenszeit angelangt sind, im Kahlschlagverfahren entnommen, um im Frühjahr wieder aufforsten zu können.“

Da es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Windwürfen kam und alte Äste von den hohen Bäumen abbrachen, stellen diese Bäume ein Sicherheitsrisiko dar. „Als Wegerhalter ist das Stift für die Sicherheit der Waldbesucher verantwortlich. Auf dem umfangreichen Rad-, Reit- und Wanderwegesystem im betreffenden Wald soll niemand durch alte und morsche Bäume gefährdet werden“, betont Pater Coelestin. Das Stift bekenne sich zur Nachhaltigkeit, es ernte weniger Holz als jährlich zuwachse, sagt er. 2006 hat man sich entschlossen, 210 Hektar komplett außer Nutzung zu stellen und diese Fläche als Kernzone in den Biosphärenpark Wienerwald einzubringen.