Gravanis für Initiative gegen Armut ausgezeichnet

Ionnis Gravanis sammelt seit Jahren Spenden für Bedürftige.

Erstellt am 21. Dezember 2019 | 05:41
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7773800_bad51_gravanis_scheck.jpg
Helene Schwarz, Maria Rettenbacher, Ionnnis Gravanis und Günter Rettenbacher (v.l.).
Foto: Weber

Unter dem Motto „Gut essen und dabei etwas Gutes tun“ sammelt der Inhaber des Restaurants Tsatziki, Ioannis Gravanis, seit sechs Jahren Spenden für den Verein No Problem. An zwei Tagen Ende Oktober gingen die Kücheneinnahmen an den Verein. Heuer liegt das Spendenergebnis bei 4.100 Euro.

Anzeige

„In einer Zeit, in der Solidarität verdrängt und ersetzt wird durch den offensichtlich zum Dogma gewordenen Grundsatz, dass jeder für sich selbst zu sorgen hat, brauchen besonders jene Aufmerksamkeit und Hilfe, die nicht selbst für sich sorgen können, weil sie nicht die gleichen Chancen haben“, meint Obfrau Maria Rettenbacher.

Für seine Initiative wurde Gravanis mit einem Weihnachtsengel ausgezeichnet.