Masken für Schüler in Blumau-Neurisshof. Bildungsgemeinderätin schneidert Gesichtsschutz selbst und stellt sie Schülern aus Blumau-Neurißhof unentgeltlich zur Verfügung.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 30. Mai 2020 (05:12)
Elfi Zuber, Helga Kapaun sowie Sonja Skudnigg und Manuela Bauer mit den Schülern der 4. Klasse.
Sonja Pohl

Das Tragen von Masken bestimmt nun also auch den Volksschulalltag. Ebenso angesagt ist das Abstand halten und die Handdesinfektion.

„Bei meinen eigenen Kindern habe ich bereits am ersten Schultag nach der behördlich verordneten Zeit des sogenannten Homeschoolings bemerkt, dass die Masken auch schnell verloren gehen können“, erzählt Gemeinderätin Elfi Zuber (PUL - parteiunabhängige Liste), die kurzerhand selbst aktiv wurde. „Ich nähe für mein Leben gerne. Also habe ich mich rasch ans Werk gemacht und Mund-Nasen-Schutz-Masken für die Kinder geschneidert“, sagt Zuber.

36 der aus kreativen Stoffen genähten waschbaren Masken spendete die Bildungsgemeinderätin nun der Volksschule. „Sollte nun eine verloren gehen, oder der Mund-Nasen-Schutz durchfeuchtet sein, so gibt es ausreichend Masken in Reserve“, unterstreicht sie.

„Herzlichen Dank“ hieß es nun unisono von Volksschuldirektorin Helga Kapaun und den beiden Klassenlehrerinnen Sonja Skudnigg und Manuela Bauer sowie allen Schülern der 4. Klasse.