Zündler in Enzesfeld gefasst

Durch Hinweise aus Bevölkerung wurde Täter ausfindig gemacht.

Erstellt am 18. November 2021 | 05:12
440_0008_8232578_bad46af_brand_enzesfedl.jpg
Ein Vandale hat am Steinspielplatz die Rutsche in Brand gesteckt.
Foto: Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn

Am 5. November gegen 22 Uhr wurde die Rutsche am Steinspielplatz in Enzesfeld in Brand gesteckt. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Spielgerät bereits in lodernden Flammen, konnte jedoch rasch gelöscht werden. Zu retten war das Spielgerät allerdings nicht, der Schaden beziffert sich auf rund 20.000 Euro. Bürgermeister Franz Schneider, Liste Schneider, reagierte mit einer Belohnung von 2000 Euro für Täterhinweise und siehe da, tatsächlich fand sich jemand aus der Bevölkerung, der zweckdienliche Hinweise bringen konnte, aber anonym bleiben möchte.

Durch gründliche Arbeit der Polizei Hirtenberg konnte ein junger Erwachsener als Täter rasch überführt werden. Er wurde auf freien Fuß angezeigt und wird für den Schaden wahrscheinlich auch persönlich aufkommen müssen.

„Verstehen kann ich diese sinnlose Tat auf keinen Fall. Die Leidtragenden sind nun unsere Kinder, die das Klettergerüst am Steinspielplatz nicht verwenden können, bis es wieder instandgesetzt ist, was an diesem sonnigen Herbstwochenende für unsere Jüngsten besonders tragisch ist“, meint der Bürgermeister.

Er bedankt sich bei der Bevölkerung, die geholfen hat, den Täter ausfindig zu machen, sowie bei der Feuerwehr für ihr rasches Handeln und bei der Polizei Hirtenberg, die hervorragend gearbeitet hat.