Tag der offenen Türe(n) in Baden. Zu einem ganz besonderen Spaziergang durch die ehemalige Kaiserstadt Baden lädt das Land NÖ unter der Initiative „Gestalten“, der Plattform für Bauen, Architektur und Gestaltung, am Samstag, 8. September ein. Startschuss ist um 11 Uhr am Theaterplatz, der Eintritt ist frei.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 08. September 2018 (07:56)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
stadtspaziergang.jpg
Rudi Roubinek, Petra Eichlinger und Stefan Szirucsek bereiteten sich vorab bei einem Treffen in Baden mit Prosecco und Kaiserschmarrn auf den Stadt-Spaziergang am Samstag, 8. September um 11 Uhr vor. Sie freuen sich schon auf spannende EInblicke.
NÖN.at, Andreas Fussi

Unter Kaiser Franz II. galt Baden als eine der beiden bedeutendsten Kurbäderstädte der Donaumonarchie. Der regelmäßigen Präsenz des Kaisers, seiner Gefolgschaft, sowie bekannter Dichter und Komponisten verdankt Baden seinen Status als Top-Fremdenverkehrsort der Kaiserzeit, sowie einen Bauboom an Klassizistischen Bauten.

Bei geführten Stadtbesichtigungen können am 8. September die schönsten Bauten der Stadt angesehen werden. Auf dem Programm steht etwa die Sommerarena Baden - ein Wunderwerk der Technik, die Ursprungsquelle, die Antoniuskapelle im Herzoghof, das Beethovenhaus und die Chorreste des Augustinerklosters. Aber auch eine Weinverkostung im Heiligenkreuzer Hof wird angeboten und als heimlicher Höhepunkt  eine Kaiserschmarrn-Verkostung der Konditorei Gasser im Kaiserhaus. Als prominenter Gast mit dabei ist Kabarettist Rudi Roubinek, bekannt aus der ORF-Reihe „Wir sind Kaiser“. 

Der Eintritt ist frei, es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt

Mehr über das Programm auf www.noe-gestalten.at