Bei Alten beliebter als bei Jungen

Erstellt am 11. Juni 2015 | 07:01
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Baden Hauptplatz
Foto: NOEN, NÖN
Baden auf Platz acht unter den 23 größten Städten Österreichs.
Werbung

Die deutschen Experten der „Brandmeyer Markenberatung“ hatten schon die Suche nach der „Marke Baden“ begleitet. Mit ihrem „Stadtmarken-Monitor“ erstellten sie jetzt eine Rangliste der größten österreichischen Städte.

Befragt wurden dafür 2.000 repräsentativ ausgewählte Privatpersonen unterschiedlicher Alters-, Bildungs- und Berufsgruppen. Das Ergebnis: Baden landete auf Rang acht. Wenig überraschend: ältere Menschen bewerten die Stadt besser als junge.

Überdurchschnittlich in Sauberkeit, Sicherheit und Lebensqualität

So liegt Baden beim Thema Wohnqualität nach Ansicht der unter 29-Jährigen nur auf Platz 15, während die 50-Jährigen die Stadt auf Rang zwei hinter Salzburg sehen. Unter den sympathischsten Städten des Landes reihen ältere Befragte Baden auf Platz sieben ein, die Jüngeren vergeben nur Platz 13.

Überdurchschnittlich gut schnitt die Kurstadt bei Sauberkeit, Stadtbild, Sicherheit und Lebensqualität ab. Für ältere Menschen sei sie sehr attraktiv, für Junge weniger, ergab die Studie. In Sachen „guter Ruf“ landete Baden hinter Innsbruck und Salzburg auf dem dritten Rang. 89 Prozent der Befragten kannten Baden, 58 Prozent waren schon hier. Als Ziel für eine Städtereise konnte die Stadt nicht im Spitzenfeld landen.

Werbung