Stadtpolizei Baden nahm Einbrecher fest – U-Haft!

Erstellt am 19. Juli 2022 | 16:07
Lesezeit: 2 Min
New Image
Foto der gestohlenen Schmuckstücke. Wer erkennt seine Sachen wieder?
Foto: Stadtpolizei Baden
Kriminalbeamte der Stadtpolizei Baden landeten einen schönen Erfolg. Sie kamen einem Einbrecher auf die Schliche und stellten erbeutete Schmuckstücke im Wert von 10.000 Euro sicher.
Werbung

Aber der Reihe nach: 

Am Sonntag wurde die zivile Kriminalstreife "Baden-Emil" der Stadtpolizei Baden zu einem Wohnhaus-Einbruch in der Albrechtsgasse beordert. Es stellte sich heraus, dass die Eigentümerin im Ausland ist und eine Freundin sich derweil um das Haus kümmert. Die Polizisten erhoben weiters, dass am Vorabend beim Nachbarn eine Grillfeier war, an der ein mehrfach vorbestrafter, 34-jährige Bosnier teilnahm. 

Das machte die Beamten erst recht neugierig und der Bosnier rückte ins Zentrum der Ermittlungen. Und tatsächlich - bei Durchsicht seines Handys stießen die Kripo-Beamten auf eine Videonachricht, in der Schmuckstücke zu sehen waren. Aufgrund des dringenden Tatverdachtes sprachen sie sofort eine Festnahme aus. 

Im Verlauf der Beschuldigtenvernehmung, die gemeinsam mit einer Dolmetscherin durchgeführt wurde, zeigte sich der Einbrecher geständig und führte die Beamten zum Versteck des Diebsgutes. Die Polizei stellte dort Schmuck im Wert von 10.000 Euro sicher. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt wurde eine U-Haft verhängt und der Mann in die Justizanstalt Wr. Neustadt überstellt.

Werbung