Jetzt entscheiden die Fans vor dem TV. Vanessa Dulhofer zog mit „Star“-Ticket in nächste Finalshow ein, auch David Mannhart stieg am Ende auf. Nun singen sie am Freitag um den Aufstieg in die nächste Runde.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 22. April 2021 (05:34)
Vanessa Dulhofer bei ihrer Interpretation von „Bring Me Some Water“.
Hans Leitner/ORF, Hans Leitner/ORF

David Mannhart ist unter den besten acht Teilnehmern der ORF-Fernsehshow „Starmania 21“. „Ich fühle mich einfach großartig“, erzählt der junge Trumauer im Interview mit der NÖN. „Ich war so nervös wie noch nie, nachdem fünf Startickets vergeben wurden, war mir klar, dass das sehr eng wird. Als mein Name dann gefallen ist, fielen mir mehrere riesige Steine von den Schultern“, sagt David. „Es war ein Mix der Gefühle, einerseits die große Freude, dass ich nochmals auf dieser tollen Bühne performen darf, andererseits musste ich wieder lieb gewonnene Freunde verabschieden, die leider nicht weiter gekommen sind“, meint der 15-Jährige.

„Es ging auch ziemlich stressig weiter, gleich Samstag früh müsste ich wieder zum ORF, um den Song bzw. die zwei Songs fürs 2. Finale auszusuchen. Den Rest der Woche muss ich wieder Vocal Coaching und Performance üben, ich bin gespannt, wie die Proben mit meinem Duett-Partner werden. Dieses Mal singen wir ja mit- und am Ende auch gegeneinander, da ja nur jeweils eine bzw. einer der 4 Paarungen weiter kommt. Die Zuschauer dürfen jetzt mitvoten, per Anruf oder SMS, das wird sicher cool“, beschreibt der Finalist aus Trumau.

Auch die 16-jährige Möllersdorferin (Stadtgemeinde Traiskirchen) Vanessa Dulhofer darf sich abermals über ein „Star“-Ticket freuen, welches sie direkt in die zweite Finalshow am kommenden Freitag beförderte. Die Begeisterung war sichtlich groß, war die junge Sängerin beim weißen Aufleuchten der Bühne, welches den direkten Einzug in die nächste Show signalisiert, schließlich den Tränen nahe. Überzeugen konnte sie die Jury mit dem dynamischen Rock-Song „Bring Me Some Water“ von Melissa Etheridge, zu welchem sie auch ihre persönliche Geschichte habe und ihn daher umso authentischer performen konnte. So meinte beispielsweise die Jurorin Ina Regen: „Ich streue dir verbal Rosen! Das war, genau wie deine letzten Auftritte auch schon, fantastisch!“

David Mannhart begeisterte mit „Human“ von Rag’n’Bone Man.
Hans Leitner/ORF, Hans Leitner/ORF

Im neuen Format wird Vanessa diesen Freitag zusammen mit der 22-jährigen Anna Buchegger auf der Bühne stehen. Zuerst werden die beiden im Duett „If It Ain’t Got You“ von Alicia Keys singen, ehe die „Starmaniacs“ im Duell zu Konkurentinnen werden. Vanessa Dulhofer wird dabei „The Sound Of Silence“ in der Version der Band Disturbed darbieten, Anna Buchegger „Natural Woman“ von Aretha Franklin. 

David Mannhart und Tobias Hirsch singen in der nächsten Finalshow am Freitag im Duett „I Don’t Care“ von Ed Sheeran & Justin Bieber; im Duell singt David „Angels“ von Robbie Williams, Tobias „No Matter What“ von Calum Scott.