Bezirk Baden: 160 Teilnehmer bei Coronagegner-Autokorso. Mit einem angemeldeten Autokorso haben rund 160 Teilnehmer am Samstagnachmittag im Bezirk Baden ihren Unmut gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung kundgetan. Thomas Lenger war für uns als Fotograf beim Start in Leobersdorf dabei.

Von APA / NÖN.at und APA / BVZ.at. Update am 03. April 2021 (16:28)

Wie die Landespolizeidirektion Niederösterreich auf APA-Anfrage mitteilte, waren etwa 80 Fahrzeuge an dem Konvoi beteiligt. Vor der Abfahrt und nach der Ankunft in Leobersdorf wurden seitens der Exekutive Verstöße gegen die Covid-Bestimmungen festgestellt. Es gab sieben Anzeigen.

Die Protestrundfahrt führte u.a. im Raum Bad Vöslau zu Verzögerungen im Straßenverkehr. Mehrere Teilnehmer präsentierten nach Angaben eines Beobachters rot-weiß-rote Fahnen, vereinzelt waren auch Sprechchöre zu vernehmen.

Laut Polizei sind in Summe "keine größeren Zwischenfälle" registriert worden. Die im Vorfeld behördlich festgelegte Route wurde demnach von den Autos nicht verlassen.

Wir hatten über den Corso anstatt eines Spaziergangs im Vorfeld berichtet:

www.monatsrevue.at