Weinbauern schützten ihre Reben gegen Frost. In der Nacht von Montag auf Dienstag sank die Temperatur weit unter dem Gefrierpunkt. In Tattendorf (Bezirk Baden) wurde versucht, die Reben vor dem Frost zu schützen.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 16. April 2019 (13:33)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Zum einen wurden diese mit Wasser benetzt um einen Gefriermantel zu erzeugen, dazu wurden Feuereimer entzündet. Zudem versuchte man mit einem Hubschrauber, die warme Luft in die Weingärten mit dem Hubschrauberabwind zu blasen.