Neues Gemeindezentrum fertig. Nach nur einem Jahr Bauzeit wurde in Teesdorf die glanzvolle Eröffnung des neuen Gemeindezentrums gefeiert.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 27. Januar 2018 (08:22)
NOEN

Am Freitag wurde das neue Gemeindezentrum feierlich eröffnet. In nur knapp zwölf Monaten Bauzeit wurde aus dem ehemaligen Volksheim ein modernes Gemeindezentrum mit zwei unterschiedlichen Sälen errichtet.

Der große Gemeindesaal hat Platz für 170 Personen, der kleine Gemeindesaal hat ein Fassungsvermögen für 60 Personen. Ein zentraler und moderner Küchenbereich ist so angesiedelt, dass er für beide Säle genutzt werden kann und auch eine Anlieferung von außen ermöglicht. Das Gebäude ist barrierefrei und der Eingangsbereich kann auch als Jugendtreff genutzt werden. Errichtet wurde das Objekt vor allem von regionalen Unternehmen.

„Ein herzliches Dankeschön an das Land Niederösterreich, für die finanzielle Unterstützung des Projektes. Ich hoffe, dass unser neues Gemeindezentrum von unseren Vereinen und unserer Bevölkerung angenommen wird“, so Bürgermeister Hans Trink (SPÖ).

„Gerade in der heutigen Zeit ist ein Zentrum, wo einander Menschen persönlich begegnen und ins Gespräch kommen, ein wichtiger Beitrag für unsere Gesellschaft“, so Festrednerin, Landesrätin Petra Bohuslav (ÖVP). Weitere Festgäste waren Bezirkshauptmann Heinz Zimper, die Nationalräte Andreas Kollross (SPÖ) und Peter Gerstner (FPÖ), der dritte Landtagspräsident Franz Gartner, die Landtagsabgeordneten Karin Scheele (beide SPÖ) und Christoph Kainz, Bundesrätin Angela Stöckl-Wolkerstorfer (beide ÖVP) sowie einige Bürgermeisterkollegen aus den umliegenden Gemeinden.

Eines der Highlights des Rahmenprogrammes war neben den Darbietungen des Musikvereins Teesdorf und der Chorgemeinschaft Günselsdorf-Teesdorf auch der Auftritt der Teesdorfer Gardemädchen.