„Schmidt Moden" schließt nach 140 Jahren. Mit „Schmidt Moden“ in Teesdorf sperrt einer der ältesten Handelsbetriebe im Bezirk vor Weihnachten für immer.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 04. November 2020 (05:58)
Eva-Maria Schmidt freut sich, künftig mehr Zeit für ihre Familie und den Garten zu haben.
Lenger

Vor 140 Jahren gründete Rudolf Günzl in Teesdorf ein Geschäft. Später wurde es von Erika Palkovits, der Mutter der heutigen Betreiberin Eva-Maria Schmidt, übernommen. Diese stand seit ihrem 21. Lebensjahr im Geschäft und geht mit Ende des Jahres in den wohlverdienten Ruhestand.

„Damit schließt der älteste Handelsbetrieb in Teesdorf und wahrscheinlich im ganzen Bezirk Baden“, meint Eva-Maria Schmidt, die keinen Nachfolger für ihr Geschäft finden konnte.

Sie erinnert sich gerne an die fast 40 Jahre, die sie in der einstigen Greißlerei tätig war. „Als ich das Geschäft übernommen habe, waren wir ein richtiger Dorfladen. Neben Lebensmitteln gab es auch Schrauben, Kleidung und sogar Ofenrohre“, erzählt sie. Als dann immer mehr Supermärkte aufsperrten, konzentrierte sich die Unternehmerin auf Mode und Schneidereibedarf. Tausende Knöpfe, Zipp, Garn und dutzende Schachteln mit Wolle stehen im Geschäft. „Wir werden das jetzt sehr günstig bis Weihnachten abverkaufen“, sagt Schmidt.

Die langjährige Unternehmerin vor ihrem traditionsreichen Geschäft in Teesdorf.
Lenger

Sie erinnert sich aber gerne an die vielen Jahre im Verkauf zurück. „Es war vor allem der Kontakt mit den Menschen und die vielen Gespräche, die ich noch lange in Erinnerung haben werde. Es war eine schöne Zeit, wenn auch nicht immer leicht“, berichtet die Geschäftsfrau. Bis Weihnachten hat sie ihr Geschäft noch geöffnet.

Langweilig wird Eva-Maria Schmidt aber nicht werden, ist sie überzeugt. Sie will sich dann voll und ganz um die Familie und den 2.000 m großen Garten kümmern.