Mit Elan und Küchenkunst in Tattendorf

Erstellt am 07. März 2022 | 05:57
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8294062_bad09jj_thomas_reinisch.jpg
Thomas Reinisch mit seinem Vater Johannes.
Foto: privat
Am 14. April eröffnet Johanneshof als ‚Thomas‘, wo Thomas Reinisch groß aufkocht.
Werbung

Seit 2009 war das frühere Heurigenlokal des ‚Johanneshof Reinisch‘ verpachtet (Landgasthaus im Weingarten). Ab April wird das Lokal wieder von einem Familienmitglied betrieben.

Das Weingut Johanneshof Reinisch ist eines der renommiertesten im Lande. Geführt wird es von den drei Brüdern Johannes, Christian und Michael. Das Lokal im Johanneshof öffnet am 14. April als ‚Thomas‘ wieder. Thomas Reinisch ist 22 und Sohn von Johannes. Er hatte nach der HLW in Baden Erfahrungen in Schweizer Küchen und bei 4-Hauben-Koch Andreas Döllerer in Salzburg gesammelt. Die letzten Jahre stand er im Klostergasthaus Thallern und im Gasthof Keller in Gumpoldskirchen am Herd.

„Wir kochen eine gehobene österreichische Küche und wollen die Produkte dazu regional beziehen“, verrät der neue Gastgeber Thomas Reinisch. Ab 14. April soll von Mittwoch bis Samstag von 11.30 bis 22.30 Uhr geöffnet sein.

Werbung