Andreas Babler bekommt Privataudienz bei Papst. Große Ehre für Traiskirchens Bürgermeister Andreas Babler, SPÖ: Papst Franziskus lädt den Stadtchef in den Vatikan zur Privataudienz ein.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 24. Januar 2020 (14:27)
Traiskirchens Stadtchef Andi Babler freut sich schon auf das persönliche Zusammentreffen mit Papst Franziskus am 21. März.
privat

Die Freude ist groß bei Andreas Babler, als völlig überraschend auf der Stadtgemeinde ein Schreiben aus dem Vatikan einging. Papst Franziskus lädt Stadtchef Andi Babler für dessen mitmenschliches Engagement zu einer Privataudienz in den Vatikan. „Das ist ein ganz spezieller Moment für mich“, freut sich der Bürgermeister, „ich bin sehr geehrt über diese Einladung und freue mich sehr auf das Zusammentreffen mit dem Papst. Ich habe auch schon zugesagt.”

Die Privataudienz beim Heiligen Vater wird am 21. März stattfinden.

Babler betont:  "Ich schätze das Engagement von Papst Franziskus sehr, umso mehr freut mich diese Einladung." Laut kirchlichen Insidern gleicht eine Privataudienz beim Papst einem Ritterschlag, denn nur wirklich ausgesuchte Persönlichkeiten bekommen eine Privataudienz gewährt.