Traiskirchen startet Leseaktion

Erstellt am 09. Oktober 2021 | 05:12
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_8199216_bad40af_andi_babler_und_karin_blum_trai.jpg
Karin Blum und Bürgermeister Andreas Babler mit dem „Traiskirchen liest“-Buch von Alex Beer.
Foto: Stadtgemeinde Traiskirchen
Gratisbuchaktion und Lesung von Alex Beer – Pseudonym der österreichischen Schriftstellerin Daniela Larcher.
Werbung

Bereits zum dritten Mal veranstaltet die Stadtgemeinde Traiskirchen heuer die Gratis-Leseaktion „Traiskirchen liest“. „Ich freue mich sehr, dass wir für die heurige „Traiskirchen liest“-Aktion zum ersten Mal eine Autorin gewinnen konnten, die Vorarlberger Schriftstellerin Alex Beer“, sagt Ausschussvorsitzende für Leseinitiativen, SPÖ-Gemeinderätin Karin Blum.

Für die Premiere konnte der mit dem deutschen Buchpreis geehrte Arno Geiger gewonnen werden, vor zwei Jahren war mit Daniel Glattauer ein nicht minder bekannter und mehrfach ausgezeichneter Autor am Start.

Blum streut Beer Rosen: „Sie ist eine Meisterin darin, geschichtliche Fakten verständlich aufzubereiten und in die Handlung einzuarbeiten. So lernt man nebenbei viel über das Wien der 20er Jahre: Gemeindebauten, die Psychoanalyse und die beginnende Inflation. Ihr gelingt es, bis auf die letzte Seite zu fesseln – das ideale Buch also für unsere tolle Leseaktion.“

Die Lesung mit Alex Beer startet am 8. Oktober um 19 Uhr im Rathaus-Festsaal. Nach der Lesung gibt es die Möglichkeit, sich das persönliche Leseexemplar von der Autorin signieren zu lassen. Es gelten die 3-G Regeln. Der Eintritt ist frei.

Wer bei der Lesung nicht dabei sein kann, bekommt trotzdem ein persönliches Exemplar. In den kommenden Wochen liegen die Bücher im Rathaus, der Stadtbibliothek oder im „der gute Laden“ zur freien Entnahme auf.

Werbung