Möllersdorfer Florianis feierten 145. Geburtstag

An drei Tagen feierte die Freiwillige Feuerwehr Möllersdorf ihr 145-jähriges Bestandsjubiläum. Zahlreiche Besucher genossen das Fest in vollen Zügen.

Philipp Grabner
Philipp Grabner Erstellt am 01. September 2017 | 19:45
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Unterhaltung gab es mit den „Chaoten auf Achse“ ebenso wie mit „Tiroler Bluat“ und der Stadtkapelle Traiskirchen. Die jungen Besucher vergnügten sich in der Hüpfburg, beim Trampolin oder hatten viel Freude mit dem Besuch des Clowns oder bei Fahrten mit dem Feuerwehrauto.

Die offizielle Eröffnung mit dem traditionellen Bieranstich erfolgte durch Bürgermeister Andreas Babler (SPÖ). Pfarrmoderator Jochen Maria Häusler zelebrierte am Sonntag die Heilige Messe, die Stadtkapelle unter der Leitung von Walter Skoda umrahmte diese feierlich. Kommandant Günther Gutmann freute sich, viele weitere Ehrengäste begrüßen zu dürfen.

Gesegnet wurde das neue Einsatzleitfahrzeug, welches ab sofort im Einsatz ist. Als Fahrzeugpatin konnte Christine Hlavacek gewonnen werden. Den Gewerbebetrieben Elektro-Nigl und Anton Reisner wurde die Florianiplakette des Landesfeuerwehrverbandes überreicht.

Vizebürgermeister Franz Gartner (SPÖ) überbrachte die Grüße des Landes und Bürgermeister Babler zeichnete Niklas Hoschopf mit dem Verdienstabzeichen der Stadtgemeinde in Bronze aus. Der „Mobile Schlosser“ Gerhard Artwohl überreichte zur finanziellen Unterstützung der Jugendgruppe einen Scheck über 500 Euro. Gemeinderat Robert Konorsa (SPÖ) spendete für die Wettkampfgruppe Saugschläuche.

Außerdem wurde Patrick Posch offiziell zum neuen Jugendführer ernannt, Thomas Kopits, der das Amt bisher inne hatte, wurde für sein Engagement herzlich gedankt. Auch Beförderungen standen am Programm. Beförderung zum Oberfeuerwehrmann erfolgten für Martin Stummer und Stefan Fitzinger, zum Feuerwehrmann für Philipp Reisner.