"Dinner für Acht“: Filmmusik aus Traiskirchen

Erstellt am 13. April 2022 | 04:06
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8318818_mod14muench_nina_hafner_u_tobias_alexan.jpg
Nina Hafner hat gemeinsam mit Tobias Alexander Ratka den Song „Escape your Sight“ für den Kinofilm „Dinner für Acht“ beigesteuert.
Foto: Foto Amazing Austria Entertainment
Tobias Alexander Ratka und Nina Hafner schrieben gemeinsam Titelsong.
Werbung

Jung-Komponist Tobias Alexander Ratka aus Traiskirchen zeichnet für die Filmmusik für „Dinner für Acht“, einer neuen österreichischen Filmproduktion, verantwortlich. Den Titelsong schrieb er gemeinsam mit Nina Hafner aus Münchendorf, die bei diversen Theater- und Filmprojekten bereits vielfältige Bühnenerfahrung gesammelt hat.

Tobias hat so wie seine Kollegin bereits eine beeindruckende Vita aufzuweisen. So schrieb er unter anderem die neue Titelmusik zu „Universum“ und für „SOKO Linz“.

Gelernt hat er von Hollywood-Filmmusikgrößen wie Hans Zimmer, Joe Kraemer, John Lunn und Danny Elfman in Workshops und Symposien gelernt. Der 21-Jährige sagt über den Film: „Der Plot handelt von einer Gruppe junger Erwachsener, die sich auf eine Dinnerparty treffen. Im Laufe des Abends, als alle schon relativ betrunken sind, kommen sie auf das Thema der digitalen Überwachung. Es entsteht eine hitzige Diskussion über die Pro- und Kontrapunkte der modernen Technik und als das Thema ‚Abhörung durch den Staat‘ aufkommt, kommt die Gruppe auf die Idee, es herauszufordern. Sie wollen überprüfen, ob wirklich jemand zu hört.“ Für Tobias steht fest: „Wir sind mittlerweile ein richtig gut eingespieltes Team. Wie auch insgesamt die ganze Filmproduktion einen äußerst positiven Drive hatte – lauter junge und sehr kreative Köpfe, die an einem Strang ziehen. Die Stimmung war genial.“ Produziert wurde der Film von „Amazing Austria“, einer neuen österreichischen Spielfilm-Gesellschaft, die es sich zum Ziel gesetzt hat, ohne staatliche Förderungen den österreichischen Filmmarkt zu erobern. Regie führte Tobias‘ Vater Bernhard Ratka.

Regisseur Bernhard Ratka, Tobias’ Vater, konnte für „Dinner für Acht“, einen Genremix aus Drama, Komödie, Horror, Thriller, eine Riege von jungen, außergewöhnlichen, österreichischen Nachwuchstalenten gewinnen. „Dinner für Acht“ ist ab 29. April in allen Cineplex-Kinos zu sehen.

Werbung