Vorzugsstimmenkaiser: Andreas Babler ist NÖ-Champion

Erstellt am 30. Januar 2020 | 13:44
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
bad06-AndreasBabler_1.jpg
Traiskirchens SPÖ-Stadtchef Andreas Babler kommt bei den Wählerinnen und Wählern in seiner Heimatstadt gut an und ist Dank ihnen wieder niederösterreichweite Nummer 1 bei den Vorzugsstimmen.
Foto: Robert Fritz, DERFRITZ
Große Freude bei Andreas Babler. Der SPÖ-Bürgermeister aus Traiskirchen und Spitzenkandidat seiner Fraktion erzielte bei der Gemeinderatswahl laut eigenen Angaben niederösterreichweit die meisten Vorzugsstimmen - 2.949 an der Zahl.
Werbung

Babler liegt damit klar vor dem Zweitplatzierten, dem Wiener Neustädter ÖVP-Bürgermeister Klaus Schneeberger, der auf 2.029 Vorzugsstimmen kam. 

Andreas Babler freut sich somit über einen doppelten Triumph: Nicht nur, dass er Vorzugsstimmenkaiser in Niederösterreich wurde, hat er mit seinem Team in Traiskirchen 71,53 Prozent erreicht und ist damit weiterhin stimmenstärkste SPÖ-Stadt Österreichs.

Und nicht nur das: Mit seinen 2.949 Vorzugsstimmen entfielen etwa 43,5 Prozent aller 6.781 Stimmen der Sozialdemokraten in Traiskirchen auf den 46-Jährigen selbst. 

„Ich freue mich riesig über dieses fantastische Ergebnis. Jede einzelne Stimme ist ein großer Vertrauensbeweis für mein bisheriges Tun, vielen herzlichen Dank dafür“, zeigt sich Babler gerührt über so viel Zuspruch. 

Bei den Gemeinderatswahlen im Jahr 2015 hatte Babler 3.716 Vorzugsstimmen erreicht. Die SPÖ kam damals in Traiskirchen auf 73,1 Prozent.

Hier findet ihr alle Ergebnisse der NÖ Gemeinderatswahl 2020 auf einen Klick

Hier geht's zu unserem Sonderressort: https://www.noen.at/gemeinderatswahl

Werbung