Flurbrand droht auf mehrere Lkws überzugreifen. Regelrecht im allerletzten Moment konnte das Übergreifen eines Brandes auf abgestellte Lkws gerade noch verhindert werden.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 11. Juli 2021 (11:18)

Eigentlich wurden die Freiwilligen Feuerwehren Tribuswinkel und Oeynhausen am Samstagnachmittag zu einem Fahrzeugbrand gerufen.

Doch bereits bei der Anfahrt konnte eine starke Rauchsäule wahrgenommen werden. Nur brannte kein Lkw, sondern die ausgetrocknete Grünfläche auf einem Betriebsgrundstück im Industriezentrum Traiskirchen-Tribuswinkel stand großflächig in Brand.

Meterhohe Flammen drohten auf am Fahrbahnrand abgestellte Lkws überzugreifen.

Durch einen massiven Löschangriff mit mehreren Löschleitungen gelang es den Feuerwehreinsatzkräften das noch zu verhindern. Auch eine zuvor eingetroffene Polizeistreife der PI Traiskirchen erkannte die prekäre Lage und konnte mit einem Handfeuerlöscher die Flammen im Bereich eines Lkws in Schach halten. Zum Auffinden von Glutnester setzte die Feuerwehr auch Wärmebildkameras ein.