LKW prallt gegen Autobus

Erstellt am 30. November 2014 | 15:13
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
20141128_VU_Tribuswinkel_04.jpg
Foto: NOEN, Daniel Wirth, Stefan Schneider BFK Baden
In den Nachtstunden des 28. November 2014 kam es im Gemeindegebiet von Tribuswinkel zu einem Zusammenstoß von einem Sattelschlepper und einem Autobus.
Werbung
Der LKW prallte seitlich gegen den in eine Kreuzung einfahrenden Autobus. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Bus gegen einen Baum gedrückt, welcher in weiterer Folge aus dem Boden gerissen wurde und genau mittig unter dem Bus zu liegen kam.



Verletzt wurde bei dem Aufprall niemand. Zum Zeitpunkt des Unfalles befanden sich keine Passagiere im Autobus. Der Sattelschlepper konnte noch auf einen naheliegenden Betriebshof fahren. Von der Freiwilligen Feuerwehr Tribuswinkel wurde das Kühlaggregat, welches sich beim Aufprall vom Anhänger löste, geborgen und ebenfalls auf den Hof gebracht.

Kran zur Bergung notwendig

Eine Bergung des Autobusses mit eigenen Mitteln war nicht möglich, da der Baum genau unter dedm Autobus zu liegen kam. Von der örtlichen Einsatzleitung wurde deshalb zur Unterstützung das 50 Tonnen schwere Stützpunktkranfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Mödling angefordert.

Nachdem Eintreffen des schweren Bergefahrzeuges wurde in einer kurzen Einsatzbesprechung die Vorgehensweise und die Position des Kranes festgelegt. Mit dem Mobilkran und der Seilwinde eines Tanklöschfahrzeuges konnte der tonnenschwere Autobus von dem Baum gehoben werden.

Auch der Bus konnte aus eigener Kraft ein paar Meter zur nächsten Werkstatt fahren. Von der Freiwilligen Feuerwehr Tribuswinkel wurde zum Abschluss noch die Fahrbahn gereinigt. Gegen Mitternacht konnten alle eingesetzten freiwilligen Einsatzkräfte wieder abrücken.
www.bfkdo-baden.com  


 
Werbung