Tribuswinkler im "Ninja Warrior"-Finale. Heute um 20.15 Uhr ist es soweit: Das Finale von „Ninja Warrior Austria“ läuft auf PULS 4. Die 25 besten Kandidaten aus allen 5 Folgen treten im härtesten Parcours nun auch gegen die Zeit an und müssen versuchen, den „Mount Midoriyama“ zu erklimmen - darunter der sympathische Tribuswinkler Marcus „Ello“ Ebert.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 28. November 2017 (11:53)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
bad48ebert.jpg
Marcus „Ello“ Ebert ist im Finale von ‘Ninja Warrior Austria‘ am Dienstag, 28. November, um 20:15 Uhr auf PULS 4.
NÖN.at, PULS 4 / Mathias Kniepeiss

Über 200 Top-Athletinnen haben sich aufgemacht, um sich der größten Herausforderung ihres Lebens zu stellen. Die besten 25 Kandidaten haben es bis ins Finale der PULS 4-Erfolgsshow "Ninja Warrior Austria" geschafft und stellen sich am heute Dienstag,  28. November, schier unmenschlichen Herausforderungen - zu sehen um 20:15 Uhr auf PULS 4. Dieser Parcours wird anders als alle bisherigen - nämlich viel härter und außerdem gibt es diesmal neben den herausfordernden Hindernissen für die Top25 auch ein Zeitlimit.

Mit dabei, den „Mount Midoriyama“ zu erklimmen, ist auch ein Kandidat aus dem Bezirk Baden – genauer gesagt aus Tribuswinkel: Marcus „Ello“ Ebert, 31 Jahre alt, Pilot aus  Tribuswinkel. Marcus ist u.a. auch ist Wingsuit Pilot. "Mein Element ist die Luft", sagt er folglich. 

In nur drei Minuten müssen es die 25 Teilnehmer heute bis zum Buzzer schaffen. Nur wer ihn drückt, kommt zur Stage 2. Auch dort gilt es in 90 Sekunden bis zum Drücker zu kommen. Doch damit nicht genug! Es warten Hindernissen, die  direkt aus der Hölle zu kommen scheinen, auf die besten Athleten des Landes. Nur wer fehlerlos alle Hindernisse überwindet, darf am Ende versuchen den Mount Midoriyama zu erklimmen – ein 20 Meter langes Seil, das man in nur 30 Sekunden hochklettern muss. Der große Endgegner am Schluss des Final-Parcours!

In Europa hat es noch kein Teilnehmer auf den "Ninja Warrior"-Gipfel geschafft, weltweit lediglich 9 Personen! Kann es ein Österreicher, oder sogar eine Frau, nämlich die 23-jährige Halleinerin Stefanie Noppinger, schaffen? Sie ist seit Langem die erste Frau Europas in einem Ninja Warrior Finale (bisher hat es lediglich eine Britin geschafft).