Landjugendbewerb: Auf Schnitt kommt es an

Erstellt am 08. August 2022 | 05:18
Lesezeit: 2 Min
Starke Mädels und Burschen aus dem Triestingtal: Kerstin Lechner und Michael Gritsch punkteten bei Forstentscheid.
Werbung

Am Sonntag ging am Ski-Areal Hochkar der Landesentscheid Forst der Landjugend Niederösterreich über die Bühne.

In den Kategorien Burschen unter 18 und über 18 sowie Mädchen wurden die besten Forstarbeiterinnen und Forstarbeiter Niederösterreichs ermittelt. Die Burschen und Mädels stellten in den Disziplinen Fallkerb und Fällschnitt, Kombinationsschnitt, Präzisionsschnitt, Kettenwechseln, Durchhacken und Geschicklichkeitsschneiden ihr Können mit Axt und Motorsäge unter Beweis.

Bei den Mädels belegte die Polizistin Kerstin Lechner aus Furth an der Triesting, ehemalige Landesleiterin der Landjugend, Platz 3. Sie musste sich Lisa Panzenböck aus der Landjugend Bezirk Gutenstein und Valentina Gutkas aus der Landjugend Bezirk Raabs an der Thaya geschlagen geben. Bei den über 18-jährigen Burschen siegte Michael Gritsch, Student aus Pottenstein, vor Robert Groß aus der Landjugend Bezirk Waidhofen an der Ybbs und Roman Eder aus der Landjugend Bezirk Hainfeld-Lilienfeld. Panzenböck, Gritsch und Groß werden NÖ 2023 beim Bundesentscheid Forst in Salzburg vertreten.

Werbung