Stadt Baden im Lockdown

Die aktuellen Maßnahmen: Eingeschränkter Rathausverkehr, keine Veranstaltungen.

Erstellt am 31. Dezember 2020 | 04:27
440_0008_8002438_bad53af_rathaus.jpg
Das Badener Rathaus als Adventkalender. Besucher der Stadtabteilungen werden gebeten, sich vorher telefonisch einen Termin auszumachen.
Foto: Andreas Fussi

Seit 26. Dezember befindet sich Österreich im dritten Lockdown. Die NÖN hat sich in der Stadt Baden umgeschaut, welche Auswirkungen die Maßnahme hat.

Die Sport- und Veranstaltungshalle Baden sowie die Halle B bleiben geschlossen. Sämtliche Theaterbetriebe und Kinos bleiben ebenso zu. Abgesagt sind auch alle Stadtspaziergänge, Konzerte und sonstige Veranstaltungen.

Die Römertherme muss ebenso geschlossen bleiben. Das Kurhaus Baden hat jedoch geöffnet. Die Stadtbücherei Baden ist bis einschließlich 17. Jänner geschlossen, ebenso Badens Museen.

Anders als im 2. Lockdown im November hat der Skaterpark bei der Sport- und Veranstaltungshalle diesmal geöffnet. Weiterhin sind auch Badens Spielplätze für die Kinder zum Toben offen.

Für den Parteienverkehr im Rathaus gelten adaptierte Öffnungszeiten. Für Erledigungen im Badener Bürgerservice ist an den Vormittagen weiterhin keine Terminvereinbarung notwendig, am Dienstag von 16 bis 19 Uhr jedoch eine Voranmeldung erforderlich. Aufgrund der erwünschten Reduktion unmittelbarer sozialer Kontakte wird jedoch gebeten, Anliegen möglichst telefonisch, per E-Mail oder per Post an die Stadtgemeinde Baden zu richten.

Die Bürger werden ersucht, in der gewünschten Abteilung einen Termin zu vereinbaren:

Bürgermeister: 02252/86800-219; buergermeister@baden.gv.at

Allgemeine Verwaltung: 02252/86800-205; verwaltung@baden.gv.at

Abgabenangelegenheiten: 02252/86800-266; abgaben@baden.gv.at

Bauangelegenheiten: 02252/86800-350; bau@baden.gv.at

Baubehörde: 02252/86800-375; baubehoerde@baden.gv.at

Finanzangelegenheiten: 02252/86800-257; elvira.roeger@baden.gv.at

Klima- und Energiereferat: 02252/86800-233; energiereferat@baden.gv.at

Kultur: 02252/86800-520 kultur@baden.gv.at

Personalangelegenheiten: 02252/86800-341 bis 346; personal@baden.gv.at

Soziales: 02252/86800-831; soziales@baden.gv.at

Stadtamtsdirektion: 02252/86800-200; stadtamt@baden.gv.at

Wahlen/Statistik: 02252/ 86800-211; wahlen@baden.gv.at

Bauhof: 02252/ 86 800-300; bauhof@baden.gv.at. Die Öffnungszeiten der Altstoff-Sammelstelle sind weiterhin Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 6.30 bis 12 Uhr sowie Freitag, 6.30 bis 19 Uhr und Samstag, 9 bis 13 Uhr. Wegen der geltenden Beschränkung der Personen, die sich gleichzeitig auf der Betriebsfläche aufhalten dürfen, kann es zu Wartezeiten vor der Einfahrtschranke kommen.

Standesamt: 02252/86 800-540; standesamt@baden.gv.at. Bereits vereinbarte Trauungstermine können abgehalten werden, wobei allerdings nur die von Gesetzes wegen unbedingt erforderlichen Personen anwesend sein dürfen. Aktuell dürfen bei Trauungen nur das Brautpaar und die Standesbeamtin anwesend sein, gegebenenfalls ein Dolmetscher.

Das Tragen eines Mund- & Nasenschutzes in geschlossenen Räumen ist verpflichtend.