Kainz neuer Sicherheitssprecher der ÖVP in Niederösterreich

Erstellt am 26. April 2022 | 12:53
Lesezeit: 2 Min
New Image
Landtagsabgeordneter Christoph Kainz übernahm heute von Bundesminister Gerhard Karner die Agenden als Sicherheitssprecher der ÖVP im NÖ Landtag.
Foto: BMI Karl Schober
Im Zuge eines Arbeitstreffens im Innenministerium in der Herrengasse in Wien erfolgte heute die Übergabe der Agenden des Sicherheitssprechers. Der nunmehrige Bundesminister Gerhard Karner, der viele Jahre lang Sicherheitssprecher der ÖVP im NÖ Landtag war, hat diese Funktion nun an Landtagsabgeordneten Christoph Kainz, Bürgermeister der Marktgemeinde Pfaffstätten, übergeben.
Werbung

Christoph Kainz ist neben seiner Funktion als Landtagsabgeordneter und Bürgermeister auch Präsident des NÖ Zivilschutzverbandes und Bezirksobmann der ÖVP im Bezirk Baden.

„Sicherheit ist ein wichtiger Faktor für die Lebensqualität in Niederösterreich. Ich werde daher im engen Dialog mit den Blauchlichtorganisationen und den Bürgerinnen und Bürgern die gute Sicherheitslage in Niederösterreich nachhaltig weiterentwickeln“, erklärt Kainz bei seinem Treffen mit dem Innenminister. 

„Die Länder sind für das Innenministerium wichtige Partner, vor allem im Rahmen von Kooperationen in Fragen der Sicherheit. Ich wünsche Christoph Kainz für seine Aufgabe als Sicherheitssprecher viel Erfolg und freue mich auf die künftige Zusammenarbeit“, betonte Gerhard Karner.

Weitere Infos zu Christoph Kainz: https://noe-landtag.gv.at/personen/christoph_kainz

Werbung